Superbike-WM

Was man über die SBK in Buriram unbedingt wissen muss

Von - 13.03.2019 14:08

Bereits zum fünften Mal gastiert die Superbike-WM am kommenden Wochenende auf dem Chang International Circuit bei Buriram/Thailand. Bisher setztenKawasaki und Jonathan Rea die Maßstäbe.

Das Meeting in Thailand war für Superbike-Promoter Dorna ein Glücksgriff. Die Begeisterung der Thailänder für Motorradsport kennt keine Grenzen, die Atmosphäre beim Überseerennen wird von Teams und Fahrern gleichermaßen geschätzt.

Was seit 2015 alles passiert ist.

Alle acht bisherigen Rennen der Superbike-WM wurden von britischen Piloten gewonnen. Alleine Jonathan Rea hat sechs Läufe gewonnen, Tom Sykes und Chaz Davies jeweils einen.

Mit drei Pole-Position aus vier Superpoles ist Jonathan Rea auch der beste Qualifyer in Buriram. Der Brite holte zudem einen dritten Startplatz und stand somit immer in der ersten Reihe.

Rea stand nur in einem Rennen nicht auf dem Podium – Platz 4 im zweiten Rennen 2018.

Mit sieben Siegen ist Kawasaki der erfolgreichste Hersteller, Ducati hat nur ein Rennen gewonnen.

Kawasaki hat auch die meisten Podestplätze eingefahren. Zwölf Top-3-Finish durch Kawasaki erreichten Ducati (6), Yamaha (2), Suzuki (1) und Honda (1) nur gemeinsam.

Wenn Álvaro Bautista den ersten Superbike-Lauf am Samstag gewinnt, wäre der Spanier der erste Rookie in der Geschichte der Weltmeisterschaft, der drei Siege in Folge einfahren konnte.

Kawasaki-Pilot Leon Haslam absolviert in Thailand im ersten Rennen seinen 220 SBK-Start. Er ist erst der siebte Fahrer, der diese Marke erreicht. Noch in dieser Saison wird er Aaron Slight einholen, der 229 Starts verzeichnet.

Für Tom Sykes (BMW) ist der Chang International Circuit ein weißer Fleck auf der Landkarte. Von den aktuellen Rennstrecken hat der 48-Superpole-Gewinner nur in Thailand und Argentinien noch nie auf der Pole-Position gestanden.

2018 scheitere Sykes nur um 3/1000 sec an der Pole – es war nach Kyalami 2009, Portimão 2013 und Sugo 1997 die viertknappste Entscheidung im Kampf um die Superpole.

Der Chang International Circuit ist die einzige Strecke im aktuellen Kalender, auf der Ducati noch nie eine Pole verbuchte.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Perfect Ride

Sa. 25.05., 03:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 03:45, Sky Sport 2


FIA Formel E

Sa. 25.05., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 25.05., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
13