Superbike-WM

Aragón, Lauf 2: Bautista sorgt für 350. Ducati-Sieg

Von - 07.04.2019 14:47

Mit seinem neunten Sieg im neunten Rennen setzt Álvaro Bautista seine Dominanz beim Meeting der Superbike-WM in Aragón nahtlos fort. Spannend war der Vierkampf um Platz 2.

Ohne einen einsam vorne weg fahrenden Álvaro Bautista wäre der zweite Superbike-Lauf in Aragón noch besser gewesen. Der Spanier sorgte mit seinem neunten Saisonsieg für den 350. Sieg von Ducati in der seriennahen Motorradweltmeisterschaft. Mit der Idealpunktzahl von 186 Punkten führt Bautista die Meisterschaft souverän vor Jonathan Rea (147 Punkte) an. Lowes ist Dritter mit 100 Punkten.

Zwar war die Darbietung des Spaniers Bautista an der Spitze sehenswert, spannender ging es aber hinter ihm im Kampf um die übrigen Podestplätze zu. Mit Chaz Davies (Ducati), Alex Lowes (Yamaha), Jonathan Rea und Leon Haslam (beide Kawasaki) belegten vier verschiedenen Piloten zeitweise eine Top-3-Platzierung. Erst in der letzten Runde setzte sich Rea als Zweiter durch, als Davies einen Fehler machte und eine etwas weite Linie fuhr – eine Einladung, die sich der vierfache Weltmeister nicht entgehen ließ. Der Waliser stieg als Dritter auf das Podium.

Nur um 0,4 sec verpasste Kawasaki-Werkspilot Leon Haslam die Top-3, Lowes musste kurz vor Schluss abreißen lassen und wurde Fünfter.

Im breiten Mittelfeld konnte sich Superbike-Rookie Sandro Cortese (GRT Yamaha) nicht durchsetzen und kam als Zehnter nur vier Sekunden hinter Eugene Laverty (Ducati) auf Platz 6 ins Ziel.

Auch BMW konnte im zweiten Rennen nicht an die erstklassige Performance vom Samstag anknüpfen. Tom Sykes büßte auf der zwölften Position 24 sec auf den Sieger ein, Markus Reiterberger wurde 15.

Im Sandwich der BMW-Piloten kamen die Honda-Piloten Leon Camier (13.) und Ryuichi Kiyonari (14.) ins Ziel.

So lief das Rennen

Start: Bautista vor Rea, Davies und Lowes. Dann Sykes, Torres, Haslam und Laverty. Cortese auf 11, Reiti auf 15. Bautista schon nach wenigen Kurven um ein paar Motorradlängen in Führung.

Runde 1: Bautista 1,1 sec vor Rea. Dann dicht hintereinander Davies, Lowes, Sykes, Haslam, Torres, Laverty und Melandri. Cortese (11.), Reiti (15.).

Runde 2: Bautista schon außer Reichweite. Davies vorbei an Rea auf Platz 2. Lowes und Haslam bedrängen Rea. Sykes auf 8, Camier auf Platz 13.

Runde 3: Davies 3,3 sec hinter Bautista. Laverty (6.) vorbei an Torres (7.) Cortese (11) und Reiti (15) kommen nicht vorwärts.

Runde 4: Zwischen Platz 2 und P8 nur zwei Sekunden!

Runde 5: Bautista 4,7 sec vor Davies. Lowes (2.) überholt Rea. Dann Haslam, Laverty, Torres und Sykes.

Runde 6: Van der Mark (9.) knackt Melandri (10.). Kiyonari (15.) vorbei an Reiti (16.) – der BMW-Pilot nicht mehr in den Punkten.

Runde 7: Bautista weiter 1,1 sec pro Runde schneller – schon 6,3 sec vor Davies, Lowes und Rea, der unter Druck von Haslam steht. Rinaldi (11.) und Razgatlioglu (12.) jetzt vor Cortese. Reiti auf 15.

Runde 8: Davies, Lowes, Rea und Haslam innerhalb 0,7 sec. Defekt Razgatlioglu.

Runde 9: Van der Mark (8.) und Melandri (9.), Rinaldi (10.) vorbei an Sykes (11.) Cortese 12., Reiti 14.

Runde 10: Bautista um 8,8 sec vorne. Lowes erhöht den Druck auf Davies (2.), doch Rea nutzt die Gelegenheit und presst sich am Yamaha-Piloten vorbei auf Platz 3. Reiti (15.) wieder hinter Kiyonari (14.)

Runde 11: Haslam neuer Vierter – Lowes auf Platz 5.

Runde 12: Torres und van der Mark kämpfen um Platz 7. Cortese (10.) schnappt sich seinen Teamkollegen Melandri (11.). Sykes Zwölfter, Camier auf 13.

Runde 13: Haslam (3.) überholt in Kurve 1 seinen Teamkollegen Rea (4.)!

Runde 14: Bautista 9,9 sec vor Davies. Lowes (4.) verliert langsam den Kontakt zu Haslam und Rea. Van der Mark jetzt auf P7 vor Torres.

Runde 15: Davies, Haslam und Rea innerhalb 0,4 sec. Laverty, van der Mark, Torres, Rinaldi und Cortese kämpfen um Platz 6.

Runde 16: Rea nutzt Fehler von Haslam und übernimmt Platz 3.

Runde 17: Davies und Rea hängen nun auch Haslam ab und kämpfen um Platz 2 – und sind sogar schneller Bautista an der Spitze. Rea kurzzeitig vorbei am Ducati-Piloten.

Letzte Runde: Bautista gewinnt souverän 6,8 sec vor Rea. 3. Davies, 4. Haslam, 5. Lowes, 6. Laverty, 7. Torres, 8. van der Mark, 9. Rinaldi, 10. Cortese, 11. Melandri, 12. Sykes, 13. Camier, 14. Kiyonari, 15. Reiterberger.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 20.08., 17:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 20.08., 17:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Di. 20.08., 17:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Di. 20.08., 19:15, ServusTV Österreich


SPORT1 News Live

Di. 20.08., 19:30, Sport1


SPORT1 News

Di. 20.08., 20:25, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

Di. 20.08., 20:30, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 20.08., 21:00, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 20.08., 21:45, Motorvision TV


Racing Files

Di. 20.08., 22:15, Motorvision TV


Zum TV Programm
52