Superbike-WM

Domi Schmitter nach OP: «Wie bei der Addams Family»

Von - 16.04.2019 14:02

Dominic Schmitter hätte bei der Superbike-WM in Assen mit Wildcard dabei sein sollen. Doch bei einem Test in Cartagena zog er sich Trümmerbrüche, einen Gelenkbruch sowie gerissene Sehnen in der rechten Hand zu.

Die Superbike-WM in Assen fand vergangenes Wochenende ohne Dominic Schmitter statt. Geplant war, dass der Rheintaler mit Wildcard ein Motorrad des Yamaha Austria Racing Teams (YART) von Mandy Kainz pilotieren sollte.

«Bei einem Test in Cartagena am 19. März bin ich gestürzt und zog mir an der rechten Hand drei Trümmerbrüche, einen Gelenkbruch sowie drei gerissene Sehnen zu», schilderte der Schweizer Superbike-Meister. «Knapp drei Wochen nach der Operation ist an Fahren leider nicht zu denken. Meine Hand ist mit 18 Schrauben und zwei Titanplatten verschraubt.»

Schmitter versuchte sich am Montag in Valencia, wo diese Woche Dienstag und Mittwoch die ersten Rennen zur Schweizer Meisterschaft ausgetragen werden. «Nach einer halben Runde ist die Hand sofort wieder angeschwollen, ich hatte auch keine Kraft», erzählte der 24-Jährige. «Die Hand ist wie Matsch, wie das eiskalte Händchen bei der Addams Family.»

Warum hast du deine Verletzung so lange geheim gehalten, fragte SPEEDWEEK.com nach. «Weil ich mich auf den Heilungsprozess konzentrieren wollte», unterstrich Schmitter. «Ich wollte das Beste geben, dass ich fahren kann. Wenn es geklappt hätte, wäre es super gewesen. Man veröffentlicht so etwas erst, wenn es echt nicht geht.»

Nach der Assen-Absage bleibt ihm voraussichtlich nur der WM-Event Ende Juni in Misano für einen Wildcard-Einsatz. «Es gibt Überlegungen, statt Assen woanders zu fahren, das müssen wir aber erst abklären», hielt Schmitter fest. «Der Rückschlag in der Titelverteidigung der SM ist groß, es ist aber machbar, wenn ich alle anderen Rennen gewinne – wie letztes Jahr. Man kann nichts erzwingen. Ich werde auch Misano nur fahren, wenn ich fit bin.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Dominic Schmitters Hand ist schwer lädiert © Schmitter Dominic Schmitters Hand ist schwer lädiert Bei der SM in Valencia ist Domi Schmitter (re.) nur Zuschauer © Schmitter Bei der SM in Valencia ist Domi Schmitter (re.) nur Zuschauer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Assen - Yamaha Preview mit Sandro Cortese

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 21.04., 00:15, Hamburg 1


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 00:35, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 01:00, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 03:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 04:45, Hamburg 1


FIA Formel E

So. 21.04., 05:00, ORF Sport+


car port

So. 21.04., 05:15, Hamburg 1


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

So. 21.04., 07:00, Eurosport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 07:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
8