Superbike-WM

SBK-Leader Johnny Rea: Auch Weltmeister der Konstanz

Von - 13.08.2019 08:52

Beim Superbike-Meeting in Laguna Seca feierte Kawasaki-Star Jonathan Rea ein Jubiläum. Kein anderer Pilot war in den vergangenen zwölf Monaten auch nur annähernd so konstant unterwegs, wie der vierfache Weltmeister.

Die Statistiken der Superbike-WM dominiert Jonathan Rea sowieso. Aktuell führt er bei noch vier ausstehenden Meetings mit 81 Punkten Vorsprung auf Alvaro Bautista (Ducati) die Gesamtwertung an. Am Ende der Saison 2019 wird der Kawasaki-Pilot wohl seinen fünften Titel in Folge eingefahren haben und hätte dann sogar Legende Carl Fogarty endgültig überflügelt, der vier Weltmeisterschaften gewann.

Das Erfolgsrezept von Rea: Er ist nicht nur schnell, er ist ein Musterschüler hinsichtlich Zuverlässigkeit und Konstanz. Seine aktuelle Serie von Platzierungen in den Punkten begann vor einem Jahr in Laguna Seca – im Rennen davor (Lauf 2 in Brünn) leistete sich der Kawasaki-Werkspilot einen seiner seltenen Stürze. Seitdem fuhr der Brite in 36 Superbike-Läufen (!) in Folge WM-Punkte ein.

Nie war er schlechter als Fünfter. 20 Rennen gewann Rea, zwölfmal wurde er Zweiter und einmal Dritter. Dazu zwei vierte und ein fünfter Platz!

Seine Gegner können da nur Staunen. Als erste Verfolger des WM-Leaders kommen Yamaha-Werkspilot Alex Lowes und Puccetti Kawasaki-Ass Toprak Razgatlioglu auf nur acht Punkteplatzierungen in Serie. Chaz Davies (Ducati) und Loris Baz (Yamaha) sahen in sieben aufeinanderfolgenden Rennen in den Top-15 das Ziel.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jonathan Rea: Ein Jahr lang in jedem Rennen mindestens Fünfter © Gold & Goose Jonathan Rea: Ein Jahr lang in jedem Rennen mindestens Fünfter
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Offroad Survivors

Mo. 19.08., 19:00, Sky Discovery Channel


Servus Sport aktuell

Mo. 19.08., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mo. 19.08., 19:30, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 19.08., 19:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Mo. 19.08., 19:55, SPORT1+


SPORT1 News Live

Mo. 19.08., 20:00, Sport1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 19.08., 20:00, Eurosport 2


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 19.08., 20:30, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 19.08., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Ungarn

Mo. 19.08., 21:00, Sky Sport 2


Zum TV Programm
57