Superbike-WM

Portimão, 2. Lauf: Bautista kann doch noch gewinnen!

Von - 08.09.2019 15:48

Nach zehn Superbike-Rennen mit fünf Stürzen konnte Ducati-Star Álvaro Bautista beim Meeting in Portimão wieder einen Sieg feiern. Im zweiten Lauf verwies er die Kawasaki-Piloten Rea und Razgatlioglu auf die Plätze.

56.182 Zuschauer sahen am Sonntagnachmittag im zweiten Lauf das Highlight des Rennwochenendes der Superbike-WM in Portimão. Durch seinen zweiten Platz im Superpole-Race startete Álvaro Bautista (Ducati) neben Weltmeister Jonathan Rea (Kawasaki) aus der ersten Reihe. Erstmals waren die Voraussetzungen für die beiden erfolgreichsten Piloten der Superbike-WM 2019 auf der anspruchsvollen portugiesischen Piste vergleichbar.

Bautista startete erneut verhalten und fiel in den ersten Runden bis auf Platz 6 zurück. Anschließend fuhr der 34-Jährige aber konstante Rundenzeiten und überholte überwiegend auf der Geraden, dank seiner Ducati-Power, Konkurrent um Konkurrent. Zum direkten Duell mit Rea kam es nur kurz, obwohl die beiden Ausnahmefahrer der Saison nahezu identische Zeiten fuhren. Man kann wohl auch davon ausgehen, dass WM-Leader Rea kein unnötiges Risiko einging.

Doch als Bautista in den letzten Runden massiv langsamer wurde, witterte der WM-Leader noch einmal seine Chance und gab alles. Auf dem Zielstrich hatte Bautista nur noch um 0,1 sec die Nase vorne. Rea ärgerte sich im Parc Ferme über den knapp verpassten Sieg. Als Dritter komplettierte Toprak Razgatlioglu (Kawasaki) mit 4,6 sec Rückstand das Podium.

In der Gesamtwertung konnte Rea seinen Vorsprung auf Bautista beim Meeting in Portimão um zehn Punkte auf 91 Punkte ausbauen. Der 33-Jährige steht vor seinem fünften Superbike-WM-Titel in Folge.

Unterhaltsam war auch der Kampf die weiteren Positionen zwischen den Yamaha-Piloten Alex Lowes, Michael van der Mark und Loris Baz sowie Kawasaki-Ass Leon Haslam. Lowes (4.) blieb knapp vor Halsam (5.), Baz (6.) knapp vor van der Marki (7.).

Dass die BMW-Piloten im zweiten Superbike-Lauf keine Bäume ausreißen würden, war wegen der Startregel vorauszusehen. Aushängeschild Tom Sykes wurde von Startplatz 2 auf 7 zurückversetzt, Markus Reiterberger musste von der 14. Position ins letzte Rennen des Tages gehen. Nach 20 Runden kreuzte Sykes als Neunter die Ziellinie, sein deutscher Teamkollege als 13.

Auch Sandro Cortese (GRT Yamaha) hatte ein schweres Rennen und kam außerhalb der Top-10 als Elfter ins Ziel.

Honda konnte sich auch im dritten Superbike-Rennen in Portimão nicht gut in Szene setzen. Bester der Fireblade-Piloten wurde erneut Takumi Takahashi, der als 17. aber die Punkteränge verpasste.

So lief das Rennen:

Start: Rea vor Razgatlioglu, Lowes und Bautista. Cortese auf 8, Reiti 11. Bautista verliert zwei weitere Positionen an Haslam und van der Mark. Cortese fällt auf 12, Reiti auf 14 zurück.

Runde 1: Rea 0,2 sec vor Razgatlioglu8, Haslam, Lowes und Bautista. Dann van der Mark, Sykes, Baz und Melandri. Cortese 13, Reiti 14.

Runde 2: Bautista (5.) hat sich wieder gesammelt und macht mit der schnellsten Rennrunde in 1:41,853 min Boden auf die Spitze gut.

Runde 3: Bautista (4.) vorbei an Lowes. Die Top-5 innerhalb 0,8 sec. Van der Mark (6./+1,5 sec), Sykes (7./+3,2 sec).

Runde 4: Auf der Geraden ist die Ducati eine Waffe – Bautista vorbei an Haslam auf Platz 3. Baz (7.) und Melandri (8.) vorbei an Sykes (9.)

Runde 5: Bautista überholt auf der Geraden Rea und Razgatlioglu! Davies (8.) vorbei an Melandri (9.). Sykes nur noch Zehnter. Cortese 12, Reiti 14.

Runde 6: Razgatlioglu presst sich an Bautista vorbei in Führung, aber der Spanier prescht wieder auf der Geraden vorbei.

Runde 7: Rea positioniert sich hinter Bautista auf Platz 2.

Runde 8: Bautista setzt sich um 0,4 sec von Rea ab, doch die Top-4 fahren nahezu identische Zeiten.

Runde 10: In den Kurven ist Rea schneller, doch auf der Geraden zieht Bautista immer davon und baut sein Polster auf 0,7 sec aus. Razgatlioglu (3.) muss wie Haslam (4.) abreißen lassen. Dann Lowes, van der Mark, Baz, Davies, Melandri und Sykes. Cortese 12 und Reiti 14 unverändert.

Runde 12: Vorsprung von Bautista mit 0,7 sec konstant. Davies (16.) kurz neben der Strecke und verliert 10 sec. Sykes (9.) unter Druck von Torres (10.) und Cortese (11.)

Runde 14: Nur Bautista und Rea fahren noch 1:42 min.

Runde 15: Lowes (4.) vorbei an Haslam (5.). Cortese (10.) schnappt sich Torres (11.)

Runde 16: Rea hat sich mit Platz 2 abgefunden und liegt nun 1,5 sec hinter Bautista. Auch van der Mark (5.) schlüpft bei Haslam (6.) durch – und Baz klopft auch bereits an.

Runde 17: Haslam holt sich Platz 5 von van der Mark zurück.

Runde 19: Bautista 0,8 sec vor Rea und 3,9 vor Razgatlioglu. Haslam und Lowes kämpfen um Platz 4, Baz und van der Mark um Platz 5. Zwischen Melandri, Sykes und Cortese geht es um Platz 8.

Letzte Runde: Bautista gewinnt 0,1 sec vor Rea. 3. Razgatlioglu, 4. Lowes, 5. Haslam, 6. Baz, 7. van der Mark, 8. Melandri, 9. Sykes, 10. Cortese, 11. Torres, 12. Rinaldi, 13. Reiterberger, 14. Laverty, 15. Mercado.


 

Rennergebnis Portimao, Lauf 1:
Pos Fahrer Motorrrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 34:19,341 min
2 Davies Ducati + 3,891 sec
3 van der Mark Yamaha + 6,168
4 Bautista Ducati + 8,564
5 Haslam Kawasaki + 8,877
...
8 Cortese Yamaha + 21,345
12 Reiterberger BMW + 27,132
Ergebnis Portimão, Sprintrennen
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Rea Kawasaki 17:00,806 min
2 Bautista Ducati + 2,103 sec
3 Lowes Yamaha + 2,384
4 Razgatlioglu Kawasaki + 4,053
5 Haslam Kawasaki + 4,318
8 Cortese Yamaha + 7,340
14 Reiterberger BMW + 14,425
Ergebnis Portimão, Lauf 2
Pos Fahrer Motorrad Zeit/Diff
1 Bautista Ducati 34:18,017 min
2 Rea Kawasaki + 0,111 sec
3 Razgatlioglu Kawasaki + 4,576
4 Lowes Yamaha + 8,119
5 Haslam Kawasaki + 8,185
10 Cortese Yamaha + 18,352
13 Reiterberger BMW + 28,061
WM-Stand nach Portimão
1 Jonathan Rea 490 Punkte Kawasaki
2 Alvaro Bautista 399 Ducati
3 Alex Lowes 249 Yamaha
4 Michael van der Mark 244 Yamaha
5 Leon Haslam 229 Kawasaki
6 Toprak Razgatlioglu 223 Kawasaki
7 Chaz Davies 204
Ducati
8 Tom Sykes 183 BMW
9 Marco Melandri 153 Yamaha
10 Sandro Cortese 116 Yamaha
11 Michael Rinaldi 107 Ducati
12 Jordi Torres 106 Kawasaki
13 Loris Baz 87 Yamaha
14 Markus Reiterberger 67 BMW
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Donington Park - KRT Highlights mit Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Freies Training

Sa. 21.09., 14:00, RTL


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

Sa. 21.09., 14:10, ServusTV


MotoGP - Michelin Grand Prix von Aragón

Sa. 21.09., 14:10, ServusTV Österreich


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 2


Formel 1: Qualifying

Sa. 21.09., 14:45, RTL


Formel 1 Großer Preis von Singapur 2019

Sa. 21.09., 14:45, ORF 1


Live Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport HD


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

Sa. 21.09., 14:45, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 2


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Sa. 21.09., 14:45, Sky Sport 1


Zum TV Programm