Superbike-WM

Bayliss wütend: «Jeder denkt, ich bin scheiße-alt»

Von - 22.02.2015 06:42

Die Ränge 13 und 16 sind nicht das, was sich Troy Bayliss für die Superbike-WM auf Phillip Island vorgestellt hat. Trotzdem verbesserte der Ducati-Pilot einen neun Jahre alten Rekord.

Am 3. Oktober 2006 wurde Pierfrancesco Chili im zweiten Lauf in Magny-Cours auf einer Ducati 998 RS Fünfter. Der Italiener war damals 42 Jahre, 3 Monate und 18 Tage alt und holte als bis dahin ältester Fahrer in der Superbike-WM Punkte.

Als Troy Bayliss im ersten Lauf auf Phillip Island 13. wurde und drei WM-Punkte kassierte, zählte er 45 Jahre, 10 Monate und 23 Tage.

Was der Australier in den ersten Runden von Startplatz 13 kommend abzog, kann man nur als riesige Show bezeichnen. Im zweiten Lauf schloss er anfänglich bis zur Spitzengruppe auf und fuhr auf Platz 7. So heftig wie der dreifache Weltmeister Gas gab, so schnell waren seine Reifen hinüber – und er fiel zurück. Im zweiten Lauf musste er sogar zum Reifenwechsel an die Box kommen.

Als Ursache für seine Probleme machte Bayliss die 17-Zoll-Räder aus. Zu seiner Zeit vor sieben Jahren wurde mit 16,5-Zoll-Rädern gefahren, der Reifen hat mit ihnen in voller Schräglage mehr Auflagefläche, das passt besser zu Bayliss’ Fahrstil.

«Mir kommt es vor, als wäre ich betrogen worden», meinte er zu SPEEDWEEK.com. «Ich sage nichts über die Reifen, aber ich weiß, dass ich schnelle Rundenzeiten fahren kann. Im ersten Rennen lag ich in den Top-10, für das zweite hatte ich mir sogar mehr erwartet.»

Es wurden die Plätze 13 und 16.

War es eine harte Erfahrung? «Hart?», schimpfte der Australier. «Jeder denkt, dass ich scheiße-alt bin. Aber ich bin einfach nur wütend, weil ich besser sein wollte. Es stinkt mir. Mit Platz 10 wäre ich zufrieden, aber nicht mit einem Resultat weiter hinten.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Troy Bayliss vor Randy de Puniet und Leon Camier © Gold & Goose Troy Bayliss vor Randy de Puniet und Leon Camier Troy Bayliss war nach den Rennen enttäuscht © Gold & Goose Troy Bayliss war nach den Rennen enttäuscht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2018 KRT - Aragon Winter Test mit Rea und Haslam

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 21.11., 11:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 12:20, SPORT1+


Car Legends

Mi. 21.11., 12:35, Spiegel Geschichte


High Octane

Mi. 21.11., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 19:00, SPORT1+


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 21.11., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Mi. 21.11., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mi. 21.11., 19:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
78