Superbike-WM

Max Biaggi bekommt viertägigen Supertest in Sepang

Von - 15.07.2015 17:07

Ende Juni kehrte Max Biaggi in Misano in die Superbike-WM zurück, am 2. August 2015 werden wir den sechsfachen Weltmeister zum zweiten Mal erleben – wiederum bestens vorbereitet.

Bei Wildcard-Einsätzen in der Superbike-WM genießen die Fahrer gewisse Vorteile gegenüber den fest in die Meisterschaft eingeschriebenen Piloten. So durfte Max Biaggi in Misano eine andere Getriebeübersetzung verwenden als seine Markenkollegen Leon Haslam und Jordi Torres, der Motor seiner Aprilia RSV4 war speziell vorbereitet.

Dem inzwischen 44-jährigen Römer war klar, dass er für sein Comeback bestmöglich gerüstet sein muss, um gegen die heutigen Spitzenpiloten bestehen zu können. Mit zwei sechsten Plätzen und nur knapp 6 sec Rückstand auf den Sieger im zweiten Rennen gelang das dem topfitten zweifachen Superbike-Weltmeister eindrucksvoll.

Um auch bei seinem zweiten WM-Einsatz in Sepang am 2. August hervorragend dazustehen, bekommt Biaggi einen viertägigen Sondertest auf der palmengesäumten Strecke nahe Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur.

Biaggis Start in Sepang kommt auf Betreiben von Rennstrecken-Geschäftsführer Razlan Razali zustande, der den berühmten Italiener als Zugpferd nützen möchte, um mehr Zuschauer für die Superbike-WM zu begeistern. Aprilia, Suomy (Helme) und Dainese (Bekleidung) haben ebenfalls großes Interesse daran, dass Biaggi im so wichtigen asiatischen Markt bestmöglich dasteht.

Vom 20. bis 23. Juli wird Biaggi vier Tage mit dem Aprilia-Testteam auf dem Sepang International Circuit an der Abstimmung feilen, wie unser Kollege Paolo Scalera von GPone.com erfuhr. «Ich mag es, bei warmen Bedingungen Rennen zu fahren», erklärte Biaggi gegenüber SPEEDWEEK.com. «Wenn es heiß war, habe ich immer mein Bestes gezeigt.»

In Sepang fuhr der 21-fache Superbike-Laufsieger bislang nur MotoGP: 2002 konnte er dort gewinnen, 1998 und 2004 fuhr er als Dritter und Zweiter aufs Podest.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Max Biaggi überlässt nichts dem Zufall © Gold & Goose Max Biaggi überlässt nichts dem Zufall
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport

Mo. 17.06., 09:30, Eurosport


Formel 1: Großer Preis von Kanada

Mo. 17.06., 09:30, Sky Sport 2


Macao Gladiators

Mo. 17.06., 10:00, Spiegel TV Wissen


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 10:45, Eurosport 2


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

Mo. 17.06., 11:00, SPORT1+


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 17.06., 11:15, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Kanada

Mo. 17.06., 11:15, Sky Sport 2


High Octane

Mo. 17.06., 11:50, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Mo. 17.06., 12:10, Anixe HD


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Mo. 17.06., 12:15, Eurosport 2


Zum TV Programm
147