Superbike-WM

Laguna Seca, 1. Lauf: 2. Panigale-Sieg für Ducati!

Von - 19.07.2015 21:24

Ducati-Werksfahrer Chaz Davies feierte bei der Superbike-WM in Laguna Seca von Pole-Position aus seinen sechsten Sieg, den zweiten für die 1199 Panigale R. WM-Leader Jonathan Rea mit schlechtestem Ergebnis.

Am 12. April 2015 sorgte Chaz Davies für den ersten Sieg der viel kritisierten Ducati Panigale, in Kalifornien legte der Polesetter (seine erste!) nach. Es ist der sechste Sieg für den Waliser, in der WM-Wertung brachte ihn das an Leon Haslam vorbei auf Platz 3.

«Ich glaubte nicht, dass ich den Start gewinnen kann», so Davies nach seinem Start-Ziel-Sieg. «Mir war klar, dass der gute Start wichtig ist. Als ich vorne lag, fuhr ich so schnell ich konnte und unternahm alles, um meine Rundenzeiten so lange wie möglich niedrig möglich zu halten.»

Nach 15 Rennen startete in Laguna Seca zum ersten Mal keine Kawasaki aus der ersten Reihe, im Rennen waren Tom Sykes und Jonathan Rea hinter Davies aber die klare Nummer 2 und 3. Rea war schneller als Sykes, fand aber keinen Weg an seinem Teamkollegen vorbei.

«Ich musste defensiv fahren, Jonathan ist schon die ganze Saison sehr stark», erzählte Sykes. «Ich war nicht schnell genug, um mit Chaz mitzuhalten. Insgesamt bin ich zufrieden mit dem Rennen.»

WM-Leader Rea erzielte mit Rang 3 das schlechteste Resultat in dieser Saison! «Meine Pace war viel höher als die von Tom», ärgerte sich der Nordire. «Aber es ist so schwierig zu überholen. Ich wusste, wo er stark ist und habe es ein paar Mal probiert, aber es klappte nicht. Chaz war zu stark für uns.»

Nebenbei ste​ht Rea kurz vor einem Rekord: Keinem Fahrer vor ihm ist es gelungen, in den ersten 18 Läufen einer Saison aufs Podium zu fahren. Mit einem Podestplatz im zweiten Rennen kann der 28-Jährige das vollbringen – jetzt hält er bei 17.

Davide Giugliano (Ducati) und Jordi Torres (Aprilia) waren aus der ersten Reihe losgebraust, wurden aber nur Vierter und Fünfter.

Ales Lowes eroberte für Suzuki einen starken sechsten Platz, Michael van der Mark (Pata Honda) fuhr von Startplatz 15 bis auf Rang 8 nach vorne.

So lief das Rennen:

Start: Chaz Davies gewinnt den Start vor Jonathan Rea, Tom Sykes, Jordi Torres, Alex Lowes, Davide Giugliano, Sylvain Guintoli und Leon Haslam. Matteo Baiocco fällt am Start um, stellt sein Bike wieder auf, pflügt eine halbe Runde später in der Corkscrew durch das Kiesbett und stürzt erneut.

3. Runde: BMW-Pilot Ayrton Badovini fällt auf Rang 9 liegend mit technischen Problemen aus.

6. Runde: Davies führt 2,1 sec vor Sykes und Rea, 3,5 sec zurück liegen Torres und Giugliano, weitere 2,5 hinten sind Haslam und Guintoli.

13. Runde: Giugliano überholt in der Corkscrew Torres und ist Vierter, bereits 7,8 sec hinter der Spitze. Rea klebt dem Zweitplatzierten Sykes seit dem Start am Hinterrad, findet aber keinen Weg vorbei.

14. Runde: Gabor Rizmayer stürzt in der Corkscrew auf Platz 18 liegend. Sykes/Rea fehlen bereits 2,8 sec zum Führenden Davies.

19. Runde: Rea überholt in der letzten Kurve vor der Start-Ziel-Gerade erstmals Sykes, dieser kann aber umgehend kontern.

20. Runde: Leon Haslam stürzt auf Platz 6 liegend, kann aber als 14. weiterfahren.

21. Runde: Rea versucht es in der Andretti-Hairpin erneut, er ist aber viel zu schnell, kann die Linie nicht halten, Sykes bleibt Zweiter. Davies führt mit 4 sec Vorsprung. Giugliano ist 4., Torres 5., Lowes 6., Guintoli 7. und Michael van der Mark 8.

Letzte Runde: Ducati-Werksfahrer Chaz Davies sorgt für den zweiten Sieg der 1199 Panigale R. Rea gibt sich mit Rang 3 hinter Sykes zufrieden und versucht keinen verrückten Angriff. Die Weiteren in den Top-10: Giugliano, Torres, Lowes, Guintoli, van der Mark, Leandro Mercado und Leon Camier.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Chaz Davies dominiert bislang auf dem Laguna Seca Raceway © Gold & Goose Chaz Davies dominiert bislang auf dem Laguna Seca Raceway Nach der Superpole gewann Chaz Davies auch den ersten Lauf © Gold & Goose Nach der Superpole gewann Chaz Davies auch den ersten Lauf Ducati hat viel Freude mit Chaz Davies © Gold & Goose Ducati hat viel Freude mit Chaz Davies
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Imola - Preview mit Marco Melandri

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorrad: GP Catalunya MotoGP

So. 16.06., 13:40, Schweiz 2


Monster Jam Championship Series

So. 16.06., 13:45, Motorvision TV


Der Motocross-Adel - Fahren für die Familienehre

So. 16.06., 14:00, Spiegel TV Wissen


Motorsport Live - FIA World Rallycross Championship

So. 16.06., 14:00, SPORT1+


Motorsport

So. 16.06., 14:00, Eurosport


Motorsport

So. 16.06., 14:10, Eurosport


Formula Drift Championship

So. 16.06., 14:35, Motorvision TV


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 14:45, ServusTV


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 14:45, ServusTV Österreich


Macao Gladiators

So. 16.06., 14:50, Spiegel TV Wissen


Zum TV Programm
141