Superbike-WM

Nach Sturz: Max Biaggi muss Katar-Start absagen!

Von - 14.10.2015 15:55

Es hätte Max Biaggis dritter Wildcard-Einsatz in der Superbike-WM 2015 werden sollen. Nach einem üblen Crash mit seinem Mountainbike muss der sechsfache Weltmeister auf die Rennen am kommenden Sonntag verzichten.

«Es tut mir leid, aber ich kann nicht an der letzten WM-Runde in Doha teilnehmen», teilte Max Biaggi (44) via Twitter mit. «Während einer meiner üblichen Trainingseinheiten mit dem Mountainbike in den Bergen um Monte Carlo hatte ich einen schweren Sturz. Die Ärzte haben eine Adduktorenverletzung links festgestellt, fahren ist damit unmöglich. Aprilia und das Team waren bereit große Dinge zu tun, es tut mir wirklich leid.»

Max Biaggi hat mit zwei sechsten Plätzen bei seinem ersten Wildcard-Einsatz in Misano überzeugt, in Sepang ist er als Dritter sogar einmal aufs Podest gefahren.

Letzte Woche hat der Römer vier Tage mit seiner Aprilia RSV4 auf der Wüstenrennstrecke getestet, um optimal vorbereitet zu sein.

Dass wir Biaggi 2016 erneut mit einer Wildcard sehen, ist unwahrscheinlich: Aprilia sperrt sein Superbike-WM-Team aller Voraussicht nach zu und stellt in diesem Fall auch den Betrieb des Testteams ein, für das Biaggi dieses Jahr mehrere tausend Kilometer gefahren ist.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Max Biaggi hätte das Rennen in Doha bereichert © Gold & Goose Max Biaggi hätte das Rennen in Doha bereichert
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Assen - Yamaha Preview mit Sandro Cortese

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

Sa. 20.04., 14:45, Eurosport 2


Monster Jam Championship Series

Sa. 20.04., 15:55, Motorvision TV


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

Sa. 20.04., 17:30, Eurosport 2


sportarena

Sa. 20.04., 17:30, SWR Fernsehen


Sportschau

Sa. 20.04., 18:00, Das Erste


Spotted

Sa. 20.04., 18:10, Motorvision TV


Sportschau

Sa. 20.04., 18:30, Das Erste


Racing in the Green Hell

Sa. 20.04., 19:00, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 20.04., 19:30, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 20.04., 19:30, Motorvision TV


Zum TV Programm
86