Superbike-WM

Javier Forés (Ducati) gibt MotoGP-Debüt in Misano

Von - 07.09.2016 16:02

Späte Ehre für Javier Forés: Mit 30 Jahren fährt der Spanier 2016 seine erste volle Saison in der Superbike-WM und kommt nun überraschend auch zu seinem ersten Einsatz in der MotoGP.

Javier Forés hat schon viele Motorräder bewegt. Über die Zweitaktklassen bis 125 bzw 250 ccm, der spanischen Supersport- und Superbike- Meisterschaft (Champion 2010/2013), Moto2, IDM Superbike (Champion 2014) schaffte der 30-Jährige 2016 den Sprung als Stammpilot in die Superbike-WM – zuvor hatte er im Ducati-Werksteam mehrere Einsätze als Ersatzpilot gefahren.

Nun verhilft ihm das Pech von Loris Baz (er verletzte sich beim Startunfall in Silverstone schwerer als zunächst diagnostiziert) auch noch zu einem späten Debüt in der MotoGP: Am kommenden Wochenende wird Forés in Misano die Avintia Ducati des Franzosen pilotieren.

Yamaha-Pilot Alex Lowes (er ersetzt Bradley Smith im Tech3-Team) wird also nicht der einzige Pilot der Superbike-WM beim Misano-GP sein!

Misano ist eine Strecke, die Forés taugt. Beim Meeting der Superbike-WM erreichte er den dritten Startplatz und landete im zweiten Lauf auf dem vierten Platz – im ersten Lauf fiel er mit Defekt aus. «Es ist der Traum jeden Rennfahrers, einmal eine MotoGP-Maschine fahren zu dürfen», jubelt der Spanier. «Misano gehört zu meinen Lieblingsstrecken. Ich bin froh, dass mit Avintia Racing diese einmalige Gelegenheit bietet, Ich bin sicher, das wird eine positive Erfahrung für mich. Ich möchte möglichst viel Spass haben und den Druck daheim lassen.»

Die Freigabe durch seinen Arbeitgeber Barni Racing war nicht selbstverständlich, denn am darauf folgenden Wochenende endet auf dem Lausitzring die Sommerpause der Superbike-WM. «Ich darf keinen Fehler machen und darf mich nicht verletzen», weiss Forés. «Ich bin dankbar, dass mir Barni Ducati Racing diese Freigabe erteilt hat. Und ich möchte Loris eine rasche Genesung wünschen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die EInladung zu einem MotoGP-Renn konnte sich Javier Forés nicht entgehen lassen © Gold & Goose Die EInladung zu einem MotoGP-Renn konnte sich Javier Forés nicht entgehen lassen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Phillip Island - Yamaha Preview mit Alex Lowes

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 00:05, Sky Discovery Channel


car port

Sa. 23.02., 00:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Sa. 23.02., 01:30, SPORT1+


Superbike

Sa. 23.02., 01:30, Eurosport


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 01:35, Sky Discovery Channel


Superbike

Sa. 23.02., 02:00, Eurosport


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 02:20, Sky Discovery Channel


Reportage

Sa. 23.02., 02:55, Motorvision TV


Driving Wild mit Marc Priestley

Sa. 23.02., 03:05, Sky Discovery Channel


Motorrad

Sa. 23.02., 03:15, Eurosport


Zum TV Programm
86