Seitenwagen-WM

Das Duell zwischen Reeves und Birchall geht weiter

Von - 03.08.2014 12:45

Wie schon in Donington und auf dem Sachsenring lieferten sich Tim Reeves/Gregory Cluze und Ben Birchall/Tom Birchall auch in Assen (NL) einen sehenswerten Kampf um den Sieg. Reeves/Cluze behielten die Oberhand.

Bereits das Training beim siebenten Lauf zur Seitenwagen-Weltmeisterschaft in Assen (Niederlande) entwickelte sich zu einem Duell zwischen Birchall/Birchall und Reeves/Cluze. Im ersten Qualifying hatte Reeves noch die Nase vorne, im zweiten Zeittraining konterte Birchall und sicherte sich mit einer Zeit von 1.42,120 die beste Startposition.

Spannender hätte der siebente Lauf zur Seitenwagen-WM nicht verlaufen können. Vom Start setzten sich Reeves/Cluze an die erste Stelle, doch nur einen Wimpernschlag dahinter folgten Birchall/Brichall, immer auf der Lauer auf einen Fehler der WM-Führenden. Die Lokalmadtore Bennie Streuer mit Geert Koerts übernahmen vor den Franzosen Sebastién Delannoy/Kevin Rousseau die dritte Position.

Nach dem vierten Umlauf hatten Birchall und Reeves ihre Positionen getauscht, doch das britische Brüderpaar musste bereits in der nächsten Runde die Führung wieder an das britisch/französische Duo wieder abgeben. Teilweise trennte diese beiden Gespanne bei Start und Ziel nicht einmal eine zehntel Sekunde!

Drei Runden vor dem Ende konnten Reeves/Cluze einige Überrundungen zu ihrem Vorteil ausnützen und ihren Vorsprung auf über zwei Sekunden ausbauen. Birchall/Birchall bemühten sich zwar nochmals an die Spitze aufzuschließen, doch im Ziel lagen die Weltmeister 2009 noch etwas über eine halbe Sekunde zurück.

Hinter Delannoy/Rousseau, die sich in der zweiten Runde entscheidend vor Streuer/Koerts setzen konnten, beendete die deutsch/österreichische Paarung Uwe Gürck und Manfred «Yeti» Wchselberger das Rennen an der ungefährdeten fünften Stelle und verteidigten ihren dritten Rang in der WM-Zwischenwertung.

Ergebnis
1. Tim Reeves/Gregory Cluze (GB/F), LCR Kawasaki, 17 Runden in 29.25,220. 2. Ben Birchall/Tom Birchall, (GB), LCR Suzuki, 0,561 sec. zur. 3. Sebastién Delannoy/Kevin Rousseau (F), LCR Suzuki, +30,098 sec. 4. Bennie Streuer/Geert Koerts (NL), LCR Suzuki. 5. Uwe Gürck/Manfred Wechselberger (D/A), LCR BMW. 6. Kees Kentrop/Jeffrey Verhagen (NL), LCR Yamaha. 7. Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH), LCR BMW. 8. Petri Makkula/Harri Asumaniemi (SF), LCR BMW. 9. John Smits/Sander Faber (NL), RCN Yamaha. 10. Jean-Philippe Brunazzi/Michael Rigondeau (F), LCR Suzuki. 11. Hilbert Talens/Ilse de Haas (NL), LCR Suzuki. 12. Wiggert Kranenburg/Jeroen Schmitz (NL), LCR Yamaha. 13. Christian Ruppert/Manuel Hirschi (CH), LCR Yamaha. 14. Jakob Rutz/Thomas Hofer (CH), LCR Yamaha.

WM-Stand
1. Reeves, 161 Punkte. 2. Birchall, 110. 3. Gürck75. 4. Streuer und Roscher, beide 69. 6. Rutz, 63. 7. Makkula, 59. 8. Philippe Gallerne (F), 37. 9. Jörg Steinhausen (D), 36. 10. Robert Zimmermann (D), 27. 11. Kurt Hock (D), 26. 12. Delannoy und Smits, beide 16. 14. Brunazzi, 15. 15. Talens, 13. 16. Kentrop, 10. 17. Eero Pärm (EST), 7. 18. Michael Ouger (F), 6. 19. Kranenburg und Marcel Ritzer (NL), beide 4. 21. Ruppert, 3.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Reeves/Cluze: WM-Führung weiter aufgebaut © Ohner Reeves/Cluze: WM-Führung weiter aufgebaut Die Birchalls sind den WM-Führenden dicht auf den Fersen © Walter Die Birchalls sind den WM-Führenden dicht auf den Fersen Platz 4 für die Lokalmatadore Streuer/Koerts © Ohner Platz 4 für die Lokalmatadore Streuer/Koerts
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Seitenwagen-WM

Seitenwagen-WM 2018 Oschersleben - 26 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Di. 16.10., 13:45, SPORT1+


SPORT1 News

Di. 16.10., 14:15, SPORT1+


die nordstory - Schlossherren auf Zeit

Di. 16.10., 14:15, NDR Fernsehen


High Octane

Di. 16.10., 15:55, Motorvision TV


Superbike

Di. 16.10., 16:00, Eurosport


SPORT1 News

Di. 16.10., 17:50, SPORT1+


WELT Drive

Di. 16.10., 18:25, N24


Servus Sport aktuell

Di. 16.10., 19:15, ServusTV Österreich


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 16.10., 20:50, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 16.10., 21:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
53