Internationale Sidecar Trophy

Eckart Rösinger/Andy Kolloch: Die Luft wird dünner

Von - 03.03.2014 09:39

Eckart Rösinger/Andreas Kolloch wollen ihren F2-Titel in der Internationalen Sidecar Trophy verteidigen und sind auf den neuen FIM F2 Sidecar World Cup gespannt.

2013 sicherten sich Eckart Rösinger und Andreas Kolloch bereits zum vierten Mal in Folge den Titel der F2-Wertung in der Internationalen Sidecar Trophy. «Dabei profitierten wir von unserer langjährigen Erfahrung, sowie der perfekten Zusammenarbeit von Fahrer und Beifahrer», meint Rösinger. «Aber die Luft zum Titelgewinn wird dünner.»

Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist die sehr zuverlässige Technik ihres F2-Baker-Suzuki-Gespanns. «Hände weg vom Motor ist unsere Devise, auch wenn uns das die direkten Konkurrenten oft nicht glauben wollen», berichtet Rösinger. «Da ist alles Standard. Mit Fahrwerk, Stoßdämpfern, Reifen und dem Kopf kann man viel mehr erreichen. Es ist eben eine akribische Arbeit am Detail.»

Diese gewissenhafte Abstimmungsarbeit findet Anfang April im Rahmen von «Carlos Trainingslager» im französischen Vale de Vienne wie in jedem Jahr seine Fortsetzung. Dort testen Rösinger/Kolloch die neuste Avon-Reifengeneration und weitere technische Komponenten. Der genaue Ablaufplan für dieses Frühjahrstraining steht bereits fest.

Am Osterwochenende (18. bis 20. April) finden dann die ersten Saisonläufe der Internationalen Sidecar Trophy im norditalienischen Franciacorta statt. «Das wird für den Beifahrer besonders hart. Es gibt kaum Geraden zum Ausruhen und wir fahren mit einer kurzen Übersetzung, das zerrt an den Armen», erklärt Rösinger. «Aber ich habe ja meinen Andy, er ist der fitteste Passagier von allen.»

«Als direkte Konkurrenten im Titelkampf sehen wir Günther Bachmaier aus Österreich, bei dem die Beifahrerfrage allerdings noch offen ist, Markus Schwegler/Eric Steinert und Enrico Wirth/Gerd Görlich. Bei dem großen Starterfeld der Internationalen Sidecar Trophy ist unter den Teilnehmern bestimmt der Eine oder Andere für eine Top-Platzierung gut, den wir noch gar nicht auf der Rechnung haben. Lassen wir uns also überraschen!»

«Das absolute Saisonhighlight wird aber der neu ins Leben gerufene FIM F2 Sidecar World Cup sein! Die Organisatoren befinden sich bereits in der letzten Planungsphase. Wann und wo das Spektakel ausgetragen wird, werden wir in Kürze erfahren. Endlich gibt es neben der Tourist Trophy auf der Isle of Man ein weiteres Top-Event für uns F2-Teams. Was unsere vier nationalen Titel im direkten Vergleich zur weltweiten Konkurrenz wert sind, wird die Veranstaltung zeigen. Wir haben unser Paket jedenfalls bestmöglich geschnürt und sind bereit für diese neue Herausforderung.»

Aktuelle Informationen, Bilder, Rennergebnisse und Punktestände der Internationalen Sidecar Trophy finden Sie unter:
www.sidecar-trophy.de.

Die Internetseite des Teams Early Grey mit Eckart Rösinger und Andreas Kolloch ist unter diesem Link zu erreichen:
www.team-early-grey.de.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Eckart Rösinger/Andreas Kolloch zur IDM auf dem Sachsenring 2013 © F.Wiessmann Eckart Rösinger/Andreas Kolloch zur IDM auf dem Sachsenring 2013 Eckart Rösinger/Andreas Kolloch - Titelverteidiger «Trophy 600» © Korn Eckart Rösinger/Andreas Kolloch - Titelverteidiger «Trophy 600» Andreas Kolloch (links) und Eckart Rösinger © Team Early Grey Andreas Kolloch (links) und Eckart Rösinger
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Seitenwagen-WM

Seitenwagen-WM 2019 Pannoniaring - 26 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Nordschleife

Di. 16.07., 07:25, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Di. 16.07., 08:15, Sky Sport 2


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 08:30, Eurosport 2


High Octane

Di. 16.07., 08:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 09:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 09:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Di. 16.07., 09:30, Sky Sport 2


Anixe Motor-Magazin

Di. 16.07., 10:25, Anixe HD


Motorsport

Di. 16.07., 11:00, Eurosport


High Octane

Di. 16.07., 12:00, Motorvision TV


Zum TV Programm
89