speednews

WRC

Von Toni Hoffmann - 11.05.19-19:33

Chile: Neuville und Gilsoul okay

Thierry Neuville und Nicolas Gilsoul haben ihren schweren Unfall mit etlichen Überschlägen im Hyundai i20 WRC auf der achten Prüfung der Rallye Chile ohne Frakturen oder schwere Verletzungen überstanden. Dies ergab ein medizinischer Check im Krankenhaus in Concepción. Sie werden allerdings nicht mehr am sechsten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft teilnehmen.

WRC

Von Toni Hoffmann - 11.05.19-15:51

Chile: Tabellenführer Neuville - Rolle

Der Tabellenführer Thierry Neuville hat sich auf der achten Prüfungen der chilenischen Premiere in der Rallye-Weltmeisterschaft überschlagen. Neuvlle und sein Beifahrer Niciolas Gilsoul, die Sieger der beiden letzten Rallyes auf Korsika und in Argentinien, entstiegen dem beschädigten Hyundai i20 unverletzt.Prüfung mit roter Flagge abgebrochen.

Supersport-WM

Von Ivo Schützbach - 11.05.19-10:00

Imola, FP3: Yamaha vor Kawasaki und MV

Jules Cluzel übernahm mit seiner Bestzeit im dritten freien Training der Supersport-WM am Samstagmorgen in Imola die Spitzenposition in der kombinierten Zeitenliste. Dem Franzosen folgen Caricasulo, Krummenacher, Badovini, De Rosa, Gradinger und Mahias. Der einzige Deutsche Christian Stange wurde 26.

MotoGP

Von Nora Lantschner - 09.05.19-09:55

Pramac Titelsponsor für Australien-GP

WM-Promoter Dorna gab am heutigen Donnerstag bekannt, dass Pramac und Generac die Titelsponsoren für den Australien-GP sein werden, der vom 25. bis 27. Oktober auf Phillip Island stattfindet.

Pramac-CEO Paolo Campinoti, der sein Geld mit der Herstellung von Generatoren verdient, erklärte, warum die Wahl auf Australien fiel: «Wir sind eng verbunden mit diesem Land, das zeigt auch die Tatsache, dass Mick Doohan unser Botschafter ist. Der australische Markt ist außerdem sehr wichtig für Pramac und Generac und wir sind sicher, dass Jack Miller die Fahne von Pramac Racing hoch halten wird. Wie erwarten uns ein Wochenende voller Emotionen.»

Zur Erinnerung: Der Australier Jack Miller bescherte Pramac Ducati zuletzt einen viel umjubelten Podestplatz im MotoGP-Rennen von Austin.

WRC

Von Toni Hoffmann - 06.05.19-11:01

Auch Mikkelsen in Estland

Auch der Argentinien-Zweite Andreas Mikkelsen wird wie Esapekka Lappi (Citroen C3 WRC) bei der Rallye Estland (12. bis 14. Juli) startetn. Dort möchte er sich im Hyundai i20 WRC auf den neunten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft am ersten August-Wochenende in Finnland vorbereiten.

ORM

Von Toni Hoffmann - 04.05.19-18:36

Neubauer gewinnt auch Wechselland

Hermann Neubauer hat auch die Rallye Wechselland, den vierten Lauf zur Österreichischen Meisterschaft, gewonnen. Nach 17 Prüfungen verwies der Meister von 2016 im Ford Fiesta R5 den Auftaktsieger Julian Wagner um 1:15,7 Minuten und Günther Knobloch, beide im Skoda Fabia R5, um 2:50,7 Minuten auf die beiden letzten Podestplätze.

ERC

Von Toni Hoffmann - 04.05.19-18:07

Gran Canaria: Griebel im Pech, Lopez siegt

Ein Reifenschaden am Skoda Fabia auf der vorletzten Prüfung des zweites Laufes zur Rallye-Europameisterschaft auf Gran Canaria hat Marijan Griebel einen Podestplatz gekostet. Der Deutsche Meister fiel hinter dem einheimischen Sieger José Maria Lopez (Citroen C3 R5) um 2:47,3 Minuten auf den neunten Platz zurück. Chris Ingram (+ 28,5) und Auftaktsieger Lukasz Habaj (+ 39,9), beide im Skoda Fabia, erreichten das Podium.

ORM

Von Toni Hoffmann - 04.05.19-08:32

Wechselland: Neubauer vor Wagner

Hermann Neubauer hat den ersten Tag der Wechselland-Rallye, den dritten Lauf zur Österreichischen Meisterschaft, als Leader beendet. Im Ford Fiesta R5 lag der Rebenland-Sieger nach acht von 17 Prüfungen 1:01,5 Minuten vor dem Auftaktsieger Julian Wagner und 1:18,9 Minuten vor Günther Knobloch, beide im Skoda Fabia R5.

ERC

Von Toni Hoffmann - 03.05.19-22:51

Gran Canaria: Griebel P4, Lukyanuk führt

Der deutsche Rallyemeister Marijan Griebel hat im Skoda Fabia R5 den ersten Tag des zweiten Laufes zur Rallye-Europameisterschaft auf Gran Canaria auf dem vierten Rang beendet, 43,9 Sekunden hinter dem führenden Europameister Alexey Lukyanuk im Citroen C3 R5. Mit einem Rückstand von 3.8 Sekunden lag der Lokalfavorit Jose Lopez in einem weiteren C3 nach acht von 16 Prüfungen auf dem zweiten Rang vor Chris Ingram im Skoda Fabia R5, 3,7 Sekunden vor Griebel.

Moto3

Von Ivo Schützbach - 03.05.19-14:16

Jerez: WM-Leader Masia nach FP2 nur 11.

Niccolo Antonelli (SIC58 Honda) fuhr im zweiten freien Training der Moto3-WM in Jerez in 1:46,795 min Bestzeit und war damit 0,257 sec schneller als John McPhee, der in der ersten Session am Morgen der Schnellste war. Nur 17 der 31 Piloten steigerten sich gegenüber Freitagmorgen. Stand in der kombinierten Zeitenliste nach 2 von 3 freien Trainings: 1. Antonelli. 2. Suzuki. 3. Fernandez. 4. McPhee. 5. Canet. 6. Fenati. 7. Rodrigo. 8. Arbolino. 9. Rossi. 10. Foggia. 11. WM-Leader Masia.

video

Formel 1

F1 2019 Ferrari - Ciao Niki

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

Kolumnen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 23:15, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 23:15, Sky Sport 1


car port

Do. 23.05., 23:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 01:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 01:00, Sky Sport 1


Rennlegenden - Speed

Fr. 24.05., 01:10, N-TV


car port

Fr. 24.05., 01:15, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 02:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Fr. 24.05., 02:30, Sky Sport 1


car port

Fr. 24.05., 03:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
4