speednews

Dakar Auto

Von Toni Hoffmann - 14.01.19-19:32

Tag 7: Peterhansel jagt wieder Al-Attiyah

Bei der 41. Rallye Dakar hat Stéphane Peterhansel (Mini) mit seinem zweiten Tagessieg wieder die Rolle des Jägers des weiterhin führenden Nasser Al-Attiyah (Toyota) übernommen. Nach der siebten 331 km langen Prüfung um San Juan de Marcona lag Peterhansel im Mini-Buggy 29:16 Minuten hinter Al-Attiyah. Wegen eines Elektrikproblems am Peugeot 3008DKR verlor Sébastien Loeb 40 Minuten und fiel um 16:13 Minuten hinter Juan Roma (Mini 4x4) von Platz auf Rang vier (+ 54:12) ab.

Dakar Auto

Von Toni Hoffmann - 14.01.19-16:08

Tag 7: Elektrik stoppt Loeb

Auf der siebten 313 km langen Prüfung der 41. Rallye Dakar rund um San Juan de Marcona musste der dreifache Tagessieger und Gesamtzweite Sébastien Loeb nach 47 km anhalten. Nach ersten Informationen zwangen Elektrikprobleme am privat einsetzten Peugeot 3008DKR den neunfachen Rallye-Weltmeister für fast 40 Minuten zum Stopp..

WRC

Von Toni Hoffmann - 14.01.19-15:05

Bertelli startet in Schweden

Der Italiener Lorenzo Bertelli wird beim zweiten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft vom 15. bis 17. Februar 2019 in Schweden starten. Dort wird der Prada-Erbe, der zuletzt 2017 in Argentinien (Ausfall wegen Getriebe) bei einem WM-Lauf gestartet war, einen Ford Fista WRC steuern.

Dakar Auto

Von Toni Hoffmann - 13.01.19-21:43

Tag 6: Loeb nun Zweiter hinter Al-Attiyah

Sébastien Loeb hat sich mit seinem dritten Tagessieg in der sechsten Prüfung der 41. Rallye Dakar auf den zweiten Gesamtplatz verbessert. Der neunfache Rallyechampion lag im privaten Peugeot 3008DKR zu Beginn der zweiten Halbzeit 37:43 Minuten hinter dem weiterhin führenden Nasser Al-Attiyah im Toyota Hilux. Der 13-malige Rekordsieger Stéphane Peterhansel verlor im Mini-Buggy 18:49 Minuten auf die dritten Bestzeit von Loeb und fiel um 3:31 Minuten hinter seinem französischen Landsmann auf den dritten Gesamtrang ab.

Rallye Raid Auto

Von Toni Hoffmann - 13.01.19-16:51

Africa Eco Race: Strugo gewinnt

Mit einem Dreifach-Sieg für Optimus ist das 11. Africa Eco Race am Sonntag in Dakar zu Ende gegangen. Der Franzose Jean Pierre Strugo gewann nach zwölf Prüfungen 1:22:13 Stunden vor David Gerard und 1:43:32 Stunden vor Jean Noel Julien, beide Frankreich. Die Rallye, in der letzten Woche fand sie parellel zur Rallye Dakar in Peru statt, wurde an Neujahr in Moanco gestartet und endete am Sonntag, 13. Januar nach 6.000 km in der senegalesische Hauptstadt.

Rallye Raid Auto

Von Toni Hoffmann - 12.01.19-17:16

Africa Eco Race: Strugo auf Siegeskurs

Beim 11. Africa Eco Race ist der Franzose Jean-Pierre Strugo im Optimus-Buggy auf Siegeskurs. Bei der 6.000 km langen Rallye mit Start in Monaco und Ziel in Dakar lag er nach der vorletzten Prüfung über 338 km in Mauretanien 1:22:13 Stunden vor Davis Gerrad und 1:43:32 Stunden vor Jean Noel Julien, beide Frankreich und im Optimus-Buggy. Die Konkurernz der gleichzeitig statfindenden Rallye Dakar in Peru endet am Sonntag in der senegalesischen Hauptstadt. .

Dakar Auto

Von Toni Hoffmann - 11.01.19-22:31

Tag 5: Al-Attiyah baut Führung aus

Nasser Al-Attiyah hat auf der fünften Etappe der 41. Rallye Dakar seine Führung in Toyota Hilux ausgebaut. Nach der mit 517 km längsten Prüfung 2019 von Tacna nach Arequipa lag der zweifache Dakar-Gewinner 24:42 Minuten vor dem 13-maligen Rekordsieger Stéphane Peterhansel im Mini-Buggy und 34:33 Minuten vor Juan Roma (Mini 4x4). Mit seinem zweiten Tagessieg schob sich Sébastien Loeb im privaten Peugeot 3008DKR auf den fünften Gesamtrang (+ 40:00).

Rallye Raid Auto

Von Toni Hoffmann - 11.01.19-18:46

Africa Eco Race: Strugo ohne Gefahr vorne

Beim 11. Africa Eco Race hat der Franzose Jean-Pierre Strugo im Optimus-Buggy seine Führung gefestigt. Nach der zehnten, 471 km langen Prüfung in Mauretanien lag er 1:27:43 Stunden vor seinem Landsmann und Markenkollegen David Gerard und 1:51:43 Stunden vor Yves Fromont (Frankreich/Tarek). In dieser Woche laufen die 6.000 km lange Rallye nach Sengal und die 41. Rallye Dakar in Peru parallel nebeneinander.

Dakar Auto

Von Toni Hoffmann - 11.01.19-17:04

Tag 5: Gordon weiter dabei

Der Veranstalter der 41. Rallye Dakar hat seine Meldung, dass Robby Gordon aus der Rallye ausgestiegen sei, dahingehend korrgiert, dass der amerikanische NASCAR-Pilot mit seinem Textron-Buggy weiter dabei ist. Der Rückstand von Gordon ist allerdings inzwischen auf mehr als 17 Stunden gewachsen.

Dakar Auto

Von Toni Hoffmann - 11.01.19-13:39

Robby Gordon steigt aus

Der Motorsport-Exzentriker Robby Gordon steigt aus der 41. Rallye Dakar aus. Bei seinem 12. Start, diesmal im Textron-Buggy, hatte der NASCAR-Pilot keine Lust mehr, nachdem er auf der dritten Prüfung massive Probleme mit einem Zeitverkust von 14 Stunden hatte und auf der vierten Entscheidung am Donnerstag auf den ersten Kilometern stecken blieb.

video

MotoGP

MotoGP 2019 - Die Repsol Honda Team Präsentation Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

Kolumnen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 24.01., 11:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 24.01., 12:05, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 24.01., 12:10, SPORT1+


SPORT1 News

Do. 24.01., 12:25, SPORT1+


Made in....

Do. 24.01., 14:20, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 24.01., 14:25, SPORT1+


SPORT1 News

Do. 24.01., 14:40, SPORT1+


High Octane

Do. 24.01., 16:10, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 24.01., 18:15, SPORT1+


SPORT1 News

Do. 24.01., 18:15, SPORT1+


Zum TV Programm
3