Speedway

Länderkampf in Neustadt: Deutsches Team siegt erneut

Von - 01.05.2017 13:38

Mit einem stark verbesserten Martin Smolinski hat die deutsche Auswahl nach dem Länderkampf in Pocking auch jenen beim Speedway-Rennen in Neustadt an der Donau gewonnen.

Im ersten Durchgang legte das deutsche Team mit zehn von zwölf möglichen Punkten stark vor. Im Rennverlauf kamen die Gegner jedoch wieder heran, denn das deutsche Team strauchelte zwischenzeitlich gewaltig, als vor allem im letzten Durchgang nur drei Punkte eingefahren wurden.

Ganz nach dem Geschmack der Zuschauer fiel erst im letzten Lauf des Tages die Entscheidung um den Sieg, als Martin Smolinski seinen fünften Laufsieg einfuhr, den stärksten Polen Adrian Gomolski schlug, und so den Triumph sicherte.

Während Smolinski für das deutsche Team Maximum fuhr und so die meisten Punkte beisteuerte, kamen seine Teamkameraden Sandro Wassermann und Mark Riss auf jeweils sieben Punkte. Langbahnweltmeister Erik Riss begann mit einem Sieg und einem zweiten Platz stark, konnte dann aber in seinen nächsten drei Heats nicht mehr punkten.

Inwiefern zwei Siege für das deutsche Team bei den heimischen Länderkämpfen eine Richtung für die anstehenden Prädikatsrennen weisen, bleibt abzuwarten. Für die heimischen Fans in den Stadien ist es natürlich immer ein Highlight, die Deutschen siegen zu sehen.

Ergebnisse Speedway-Länderkampf Neustadt/D:

1. Deutschland, 34 Punkte:
Martin Smolinski (3,3,3,3,3) 15
Sandro Wassermann (3,A,1,0,3) 7
Mark Riss (1,1,2,0,3) 7
Erik Riss (3,2,0,0,0) 5

2. Polen, 33 Punkte:
Marcin Rempala (3,2,3,1,2) 11
Tomasz Rempala (0,0,0,3,1) 4
Adrian Gomolski (2,3,3,2,2) 12
Michal Lopaczewski (0,0,2,2,2) 6

3. Schweden, 27 Punkte:
Daniel Henderson (1,3,2,1,0) 7
Alexander Edberg (0,0,0,1,2) 3
Linus Eklöf (2,1,1,2,0) 6
Mathias Thörnblom (0,2,2,3,3) 10

4. Dänemark, 26 Punkte:
Mikkel Bech (2,3,3,0,1) 9
Rasmus Jensen (1,2,1,3,1) 8
Kasper Lykke Nielsen (1,1,1,2,1) 6
Emil Gröndal (0,1,0,1,0) 2

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 Thorn - Dritter Weltmeister-Titel für Tai Woffinden

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 14.12., 23:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Fr. 14.12., 23:50, SPORT1+


Macao Gladiators

Fr. 14.12., 23:55, Spiegel TV Wissen


SPORT1 News

Sa. 15.12., 00:25, SPORT1+


car port

Sa. 15.12., 00:45, Hamburg 1


Formel E in Diriyya (KSA)

Sa. 15.12., 01:00, Eurosport


car port

Sa. 15.12., 05:15, Hamburg 1


High Octane

Sa. 15.12., 05:15, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 15.12., 05:55, SPORT1+


Motorcycles

Sa. 15.12., 07:30, Motorvision TV


Zum TV Programm
16