Speedway

Tomicek Memorial Prag: Max Fricke Abbruchsieger

Von - 03.10.2017 09:25

Nach 16 statt 20 Rennläufen war Schluss beim «Lubos Tomicek Memorial» in Prag, Regenfälle verhinderten die Fortführung des Speedwayrennens in der tschechischen Hauptstadt. Michael Härtel landete auf Platz 10.

Max Fricke war vielbeschäftigt in den vergangenen Tagen in Pardubitz und Prag. Der U21-Weltmeister von 2016 startete beim letzten von drei U21-WM-Finalrennen in Pardubitz in sieben Rennläufen, beim Goldhelmrennen sogar neunmal. In Prag war nach vier Starts bereits Schluss, somit hat Fricke in vier Tagen 20 Rennläufe bestritten. Wurde der Australier in Pardubitz bei beiden Rennen Dritter, holte er sich in Prag den Sieg, da er in allen vier Läufen ungeschlagen blieb. Der zweite Platz ging an den Dänen Peter Kildemand, der elf von zwölf Punkten holte. Dritter wurde Jurica Pavlic, der wie Eduard Krcmar neun Punkte hatte, aber drei Laufsiege holte und als Dritter gewertet wurde.

Als einziger Deutscher startete der Dingolfinger Michael Härtel in Prag. Er beendete seinen ersten Lauf als Vierter, holte dann einen dritten und zwei zweite Plätze, was ihn auf fünf Punkte und den zehnten Rang brachte.

Ergebnisse «Lubos Tomicek Memorial» Prag/CZ:

1. Max Fricke (AUS), 12 Punkte
2. Peter Kildemand (DK), 11
3. Jurica Pavlic (HR), 9
4. Eduard Krcmar (CZ), 9
5. Krystian Pieszczek (PL), 8
6. Nicolas Covatti (I), 7
7. Matej Kus (CZ), 6
8. Peter Ljung (S), 6
9. Sebastian Ulamek (PL), 5
10. Michael Härtel (D), 5
11. Gleb Cugunov (RUS), 5
12. Josef Franc (CZ), 3
13. Vaclav Milik (CZ), 3
14. Daniel Gappmaier (A), 3
15. Zdenek Holub (CZ), 2
16. Andreas Jonsson (S), 1
17. Ondrej Smetana (CZ), 1
18. Kenneth Jürgensen (DK), 0

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 Hallstavik - Das Finale Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Porsche Supercup

Mo. 16.07., 20:30, Motors TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 16.07., 20:55, Motorvision TV


Super Utes Series

Mo. 16.07., 21:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 21:15, Eurosport


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 21:45, Eurosport


Le Mans Classic

Mo. 16.07., 22:00, Motors TV


X-Bow Battle

Mo. 16.07., 22:15, ORF Sport+


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 22:30, Eurosport 2


Flat Out

Mo. 16.07., 23:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Mo. 16.07., 23:15, Eurosport 2


Zum TV Programm
13