Speedway

Österreich: Daniel Gappmaier ist erneut Champion

Von - 16.10.2017 10:49

​ Das «Josef Bössner Memorial» in Mureck war der Abschluss der Speedway-Saison in Österreich. Daniel Gappmaier ist zum vierten Mal die nationale Nummer 1, im internationalen Rennen gaben andere den Ton an.

Bei Kaiserwetter bot die Bahn in Mureck hervorragenden Grip und sorgte für durchweg spannende Läufe. Nach 20 Heats standen der Ukrainer Artjom Trofimov und der Slowene Nick Skorja als Finalteilnehmer fest, während die Dritt- bis Sechstplatzierten um die weiteren zwei Startplätze zu kämpfen hatten. Dabei blieb Marcel Kajzer vor seinem polnischen Landsmann Wojcech Liesicki. Diese blieben im Finale in derselben Reihenfolge hinter Tagessieger Trofimov und Skorja.

Österreichs Nummer 1, Daniel Gappmaier, mischte kräftig mit und schaffte es mit 13 Punkten ins Halbfinale. Dort traf er auf den punktgleichen Polen Kajzer und die mit weniger Punkten ausgestatteten Melnychuk (UA/11) und Liesicki (PL/9). Offenbar hatte der Österreicher seine Kräfte im vorangegangenen Flat-Track-Wettbewerb – in dem er den ersten Platz belegte – strapaziert und wurde nur Vierter. Dafür konnte er zum vierten Mal den Österreichischen Speedway-Pokal mit nach Hause nehmen, den es in Ermangelung einer nationalen Meisterschaft gibt. Die Plätze dahinter belegten Mike Jacopetti und Alexander Schaaf, die in der Tageswertung nur auf Rang 15 und 16 kamen.

Ergebnisse Speedway Mureck/A:

1. Artjom Trofimov (UA), 13+3 Punkte. 2. Nick Skorja (SLO), 14+2. 3. Marcel Kajzer (PL), 13+1. 4. Wojcech Liesicki (PL), 9+0. 5. Stanislav Melnychuk (UA), 11. 6. Daniel Gappmaier (A), 13. 7. Ondrej Smetana (CZ), 8. 8. Jakub Bukhave (DK), 8. 9. Denis Stojs (SLO), 7. 10. Marcin Rempala (PL), 6. 11. Matic Ivacic (SLO), 5. 12. Zdenek Simota (CZ), 4. 13. Norbert Magosi (H), 3. 14. Christian Pellikan (A), 3. 15. Mike Jacopetti (A), 3.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Top-3 Jacopetti, Gappmaier und Schaaf (v.l.) © Domes Die Top-3 Jacopetti, Gappmaier und Schaaf (v.l.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-EM

Speedway-EM 2018 Chorzów - Robert Lambert nach dem Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

GT4 European Series

Sa. 22.09., 21:50, Motors TV


The Inside Line

Sa. 22.09., 22:00, Motors TV


Reportage

Sa. 22.09., 22:15, Motorvision TV


FIA World Rally Championship

Sa. 22.09., 22:30, Motors TV


Rallye

Sa. 22.09., 22:30, Eurosport


Motorsport - ADAC Formel 4

Sa. 22.09., 22:40, SPORT1+


SPORT1 News

Sa. 22.09., 23:20, SPORT1+


Rallye

Sa. 22.09., 23:30, Eurosport 2


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Sa. 22.09., 23:30, Motors TV


Car History

Sa. 22.09., 23:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
12