Speedway

Ove Fundin: Eine Legende feiert den 85. Geburtstag

Von - 23.05.2018 17:00

Ove Fundin galt und gilt bei vielen noch immer als der größte Speedway-Fahrer aller Zeiten, obwohl der kürzlich verstorbene Ivan Mauger und sein schwedischer Landsmann Tony Rickardsson mehr Einzel-Titel gewannen.

Seine so erfolgreiche Karriere begann der fünffache Weltmeister 1951 und endete 1970. Von 1957 bis 1967 stand er bei jedem Einzel-Weltfinale auf dem Treppchen, deshalb galt der «Flying Fox» oder einfach «Fox» (wegen seiner rötlichen Haarfarbe) als bester Speedway-Fahrer aller Zeiten, bis ihn Ivan Mauger (Neuseeland) und später sein Landsmann Tony Rickardsson mit je sechs Titeln in der ewigen Rangliste überholten.

Später sah man Ove Fundin noch bei den «Golden Greats» von Barry Briggs und anderen Wohltätigkeitsveranstaltungen. Ihm zu Ehren wurde der Pokal bei der Team-WM «Ove Fundin Trophy» benannt.

Ove ist immer noch häufiger und gern gesehener Ehrengast bei vielen Bahnsportveranstaltungen weltweit und pendelt zwischen seiner alten Heimat Schweden und der Neuheimat Südfrankreich mit Abstechern zu Eisspeedwayrennen bis ins ferne Sibirien.

Ove, lass dich heute feiern – das hast du dir redlich verdient.

Größte Erfolge:

Einzel Weltmeister: 1956, 1960, 1961, 1963, 1967

Schwedischer Meister: 1956, 1957, 1960, 1962, 1964, 1966, 1967, 1969, 1970

Team-Weltmeister: 1960, 1962, 1963, 1964, 1967, 1970

Paar-Weltmeister: 1968

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ove Fundin © Pabijan Ove Fundin Ove Fundin in Action © Archiv Kalabis Ove Fundin in Action
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 Thorn - Dritter Weltmeister-Titel für Tai Woffinden

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1

Fr. 19.10., 10:00, ORF Sport+


SPORT1 News

Fr. 19.10., 10:10, SPORT1+


car port

Fr. 19.10., 10:45, Hamburg 1


Superbike

Fr. 19.10., 11:00, Eurosport


Rallye

Fr. 19.10., 11:30, Eurosport


Superbike

Fr. 19.10., 11:30, Eurosport


High Octane

Fr. 19.10., 11:50, Motorvision TV


Superbike

Fr. 19.10., 12:00, Eurosport 2


Superbike

Fr. 19.10., 12:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Fr. 19.10., 12:30, SPORT1+


Zum TV Programm
16