Speedway

Martin Smolinski gewinnt die «German Speedway Tour»

Von - 23.10.2018 11:37

Seit einigen Jahren gibt es eine gesonderte Wertung für die deutschen Fahrer bei Rennen in Deutschland, die «German Speedway Tour». Nach dem DM-Titel sicherte sich Martin Smolinski auch diesen.

Mit insgesamt 17 Veranstaltungen, die in diesem Jahr in der German Speedway Tour vereinigt waren, spiegelt diese Serie die ganze Bandbreite der offenen Speedwayrennen in Deutschland wieder. Mit der vorgenommenen Kategorisierung ergibt sich ein guter Überblick über die Leistungsfähigkeit der einheimischen Sportler.

Die beiden letzten Rennen in Dohren und Wittstock konnten am Erfolg von Martin Smolinski nichts mehr ändern, so gewann der Deutsche Meister in diesem Jahr auch die Serie der offenen Rennen.

Ausschlaggebend für diesen Erfolg war die Konstanz, mit der Smolinski in diesen Pokalrennen aufgetreten ist. Stets war er der beste deutsche Teilnehmer und konnte daher alle Individualveranstaltungen mit der maximalen Punktzahl von 100 Zählern in die Wertung einbringen. Für seinen Erfolg spricht auch, dass er in allen diesen Rennen immer starke deutsche Konkurrenz hatte und dadurch auch viele Punkte sammeln konnte.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgen mit je 20 Wertungspunkten Abstand Max Dilger und René Deddens, die jeweils ein Rennen mehr als der Sieger der Tour einbringen, aber nicht so konstant punkteten.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Langbahn-WM

Langbahn-WM 2019 - Imagefilm Martin Smolinski

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

Mi. 24.04., 21:20, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 24.04., 21:45, Motorvision TV


Formel 1

Do. 25.04., 00:15, ORF Sport+


Motorsport

Do. 25.04., 00:30, Eurosport


car port

Do. 25.04., 01:45, Hamburg 1


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 25.04., 02:15, Eurosport 2


car port

Do. 25.04., 03:45, Hamburg 1


High Octane

Do. 25.04., 05:10, Motorvision TV


car port

Do. 25.04., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Do. 25.04., 05:30, Puls 4


Zum TV Programm
14