Speedway

Polen: Vertragsverlängerung für Martin Smolinski

Von - 20.11.2018 13:31

Martin Smolinski verlängerte seinen Vertrag mit dem polnischen Spitzenclub Falubaz Zielona Gora um ein Jahr. Und das, obwohl er in der vergangenen Speedway-Saison keinen Renneinsatz für Grünberg hatte.

Für die Saison 2018 unterschrieb Martin Smolinski bei Falubaz Zielona Gora (Grünberg) einen Einjahresvertrag. Nach einem guten Einstieg verletzte sich der Bayer bei einem Vorbereitungsrennen zum ungünstigsten Zeitpunkt an der Schulter und kam dann nicht wie erhofft in der Ekstraliga, der polnischen Eliteliga, zum Zug. «Das lief natürlich sehr unglücklich für mich», erklärte Smoli. «In den Folgemonaten stand entweder das Team, oder es gab Terminüberschneidungen, sodass es zu keinem Einsatz von mir kam.»

Nichtsdestotrotz suchten die Verantwortlichen im Zuge der Kaderplanung das Gespräch mit dem Langbahnweltmeister und Smolinski einigte sich auf eine Verlängerung. «Ich habe gerne bei Falubaz verlängert», meinte der Olchinger. «Mit Nicki Pedersen und Martin Vaculik wurden zwei starke Fahrer verpflichtet, die Verantwortlichen basteln derzeit an einem guten Team, das sehr erfolgreich sein kann. Ich habe mich gefreut, dass sie auch mich im Kader haben wollen und hoffe natürlich, dass ich 2019 auch auf der Bahn die Farben von Falubaz vertreten kann.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Martin Smolinski (re.) verlängerte seinen Vertrag in Polen © Falubaz Martin Smolinski (re.) verlängerte seinen Vertrag in Polen Grünberg stellt ein starkes Team zusammen © Falubaz Grünberg stellt ein starkes Team zusammen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 Thorn - Dritter Weltmeister-Titel für Tai Woffinden

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 13.12., 00:00, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 13.12., 00:30, Eurosport 2


Formel E

Do. 13.12., 01:00, Eurosport


car port

Do. 13.12., 01:45, Hamburg 1


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Do. 13.12., 02:00, Eurosport 2


car port

Do. 13.12., 03:45, Hamburg 1


Mit 80 Jahren um die Welt

Do. 13.12., 03:55, ZDFneo


SPORT1 News

Do. 13.12., 04:05, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 13.12., 05:00, Eurosport 2


car port

Do. 13.12., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
12