Speedway-Bundesliga

Bundesliga-Nachholtermin: Beste Chancen für Sieger

Von - 14.06.2017 09:34

Am kommenden Sonntag (18. Juni) treffen bei der Speedway-Bundesliga in Diedenbergen die DMV White Tigers auf Rekordmeister AC Landshut. Der Sieger macht einen Riesenschritt in Richtung Finale.

Nachdem die DMV White Tigers ihr Heimrennen am 7. Mai gegen die Landshut Devils auf Grund des anhaltenden Regens nicht ausrichten konnten, hat der MSC Diedenbergen nun alles bestens für die Wiederholung am kommenden Sonntag vorbereitet.

Lediglich der MSC Brokstedt konnte seine ersten beiden Rennen gewinnen – die Vereine aus Landshut, Wittstock, Stralsund sowie die White Tigers je eines. Somit haben diese Mannschaften alle zwei Matchpunkte auf dem Konto, der Sieger von Diedenbergen wird einen großen Schritt Richtung Finale machen.

Robert Lambert steht den Tigern als Nr. 1 nicht zur Verfügung. Als Ersatz ist es Teammanager Sönke Petersen gelungen, den jungen Briten Adam Ellis zu verpflichten: «Adam ist ein Teamplayer und wird Robert sicher würdig vertreten.»

Neben Lambert fehlt auch der junge Marius Hillebrand, der sich vergangenen Sonntag bei einem Rennen zur Italienischen Meisterschaft in Lonigo bei einem Sturz das Nasenbein gebrochen sowie den Ellenbogen angerissen hat. Dazu ist ein Auge stark geschwollen, der Oberschwabe wird bis mindestens Ende Juni ausfallen.

Auf Grund der Verletzung von Hillebrand hat Teammanager Petersen einen Antrag auf Gaststarter gestellt. Wenn der DMSB diesem stattgibt, wird Steven Mauer als Nummer 7 zur Verfügung stehen.

Der wieder genesene Daniel Spiller kehrt in die Mannschaft zurück und wird Danny Maaßen ersetzen, der in den letzten Wochen mit seiner Form kämpft.

Am Vormittag finden ab 10 Uhr das Training sowie die ersten Rennläufe des Rahmenprogramms statt, bevor die Bundesliga-Mannschaften ab 12 Uhr trainieren. Um 13.30 Uhr wird die Veranstaltung offiziell mit der Fahrervorstellung eröffnet, um 14 Uhr geht das Hauptrennen los. Im Rahmenprogramm starten Seitenwagen sowie die Jugendklassen B und C mit 125 sowie 250 ccm.

Mannschaftsaufstellungen:

DMV White Tigers
1 Adam Ellis
2 Max Dilger
3 René Deddens
4 Daniel Spiller
5 Ethan Spiller
6 David Pfeffer
7 Steven Mauer (Gast)

AC Landshut Devils
11 Andrejs Lebedevs
12 Martin Smolinski
13 Mark Riss
14 Erik Riss
15 Dominik Möser
16 Stephan Katt

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 Thorn - Dritter Weltmeister-Titel für Tai Woffinden

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

ERC All Access

Do. 18.10., 09:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Do. 18.10., 10:00, SPORT1+


car port

Do. 18.10., 10:15, Hamburg 1


Super Cars

Do. 18.10., 10:25, Motorvision TV


Superbike

Do. 18.10., 10:30, Eurosport 2


Superbike

Do. 18.10., 11:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 18.10., 11:45, Motorvision TV


Mission Mobility

Do. 18.10., 12:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 18.10., 13:35, SPORT1+


Classic Ride

Do. 18.10., 13:35, Motorvision TV


Zum TV Programm
14