Speedway-Bundesliga

Bundesliga: Wikinger wahren Chance auf Finaleinzug

Von - 17.06.2019 09:08

Mit einem 47:37-Auswärtssieg bei den DMV White Tigers in Diedenbergen kämpfte sich Brokstedt in der Speedway-Bundesliga zurück ins Geschehen. Jetzt ist für die Norddeutschen wieder alles möglich.

«Es gab im Vorfeld des Rennens sehr viel Arbeit. Letztlich haben sich unsere Bemühungen ausgezahlt und wir haben uns mit einem wichtigen Erfolg belohnt.» Brokstedts Teammanagerin Sabrina Harms war nach dem Rennen in der Rhein-Main-Arena vor den Toren Frankfurts erleichtert. Immerhin hatte sie mit dem polnischen U21-Weltmeister Bartosz Smektala und dem erst 15-jährigen Norick Blödorn aus Flintbek bei Kiel gleich zwei Debütanten in die Mannschaft integriert. Harms: «Beide haben eine sehr gute Leistung gezeigt und einen wichtigen Beitrag zum Sieg geleistet. Wir waren auf allen Positionen gut besetzt, die Mannschaft hat alles gegeben.»

Nach dem Auswärtssieg in Hessen bleiben Harms und ihrer Mannschaft nur wenige Momente zum Durchatmen, denn bereits am kommenden Samstag (Start 15 Uhr) geht es für den MSC Brokstedt in der Eliteliga um die nächsten Punkte. Auf dem heimischen Holsteinring empfangen sie die Nordsterne aus Stralsund zum Nordderby. Sollte Brokstedt auch dieses Rennen gewinnen, kommt es am 12. Juli zum entscheidenden Rennen beim MSC Wittstock um den Einzug in die beiden Finalläufe. Harms: «Wir denken in kleinen Schritten. Der Sieg in Diedenbergen war wichtig, jetzt konzentrieren wir uns auf unser Heimrennen gegen Stralsund. Wittstock oder gar das mögliche Bundesliga-Finale liegen in weiter Ferne.»

Speedway-Bundesliga DMV White Tigers vs. Brokstedt:

Brokstedt, 47 Punkte:

Rune Holta 12
Bartosz Smektala 11
Max Dilger 8
Norick Blödorn 7
Lukas Fienhage 6
Danny Maaßen 3

DMV White Tigers, 37 Punkte:

Robert Lambert 11
Kacper Gomolski 12
René Deddens 4
Daniel Spiller 5
Marius Hillebrand 2
Ethan Spiller 3

Tabelle nach 6 Rennen:

1. Landshut 2 Rennen / 4 MP / 94 LP / +20 Differenz
2. Wittstock 3 / 4 / 125 / -6
3. Brokstedt 2 / 2 / 88 / +9
4. Diedenbergen 3 / 2 / 126 / -3
5. Stralsund 2 / 0 / 74 / -20

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Rune Holta (re.) war Brokstedts bester Mann © Copyright-Free Rune Holta (re.) war Brokstedts bester Mann
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2019 Vojens - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Di. 17.09., 15:50, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 17.09., 19:15, ServusTV Österreich


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 19:30, Eurosport 2


Formula Drift Championship

Di. 17.09., 19:35, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 20:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 20:30, Eurosport 2


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Di. 17.09., 20:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 17.09., 21:00, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 17.09., 21:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 17.09., 21:45, Eurosport


Zum TV Programm