Speedway-DM

Christian Hefenbrock: Schlimmstes wurde befürchtet

Von - 09.09.2015 18:00

Nach seinem Sturz bei der Speedway-DM in Wolfslake wurde Christian Hefenbrock mit dem Hubschrauber ins Unfallkrankenhaus Berlin geflogen. Entwarnung: Dem 30-Jährigen geht es den Umständen entsprechend gut.

Es war ein seltsamer Sturz von Christian Hefenbrock: Beim Außen-herum-Angriff auf Kai Huckenbeck wurde er vergangenen Sonntag in Wolfslake von seinem Bike katapultiert, später wurden Vermutungen laut, dass eventuell der Rahmen gebrochen ist.

«Hefe» schlug hart auf der Bahn auf, klagte darüber, dass er keine Luft bekomme und einen Arm nicht spüren kann. Der Rennarzt vermutete, dass eine Rippe in der Lunge steckt, daraufhin wurde das gesamte Notfallprogramm angeleiert. Hefenbrock wurde eine Thoraxdrainage gelegt, damit die Lunge nicht zusammenfällt, dann wurde er mit starken Medikamenten schlafengelegt und an lebenserhaltende Maschinen gehängt.

Nun die Entwarnung. «Christian hat drei Rippen gebrochen und die Lunge ist angekratzt», erzählte Vater Jörn SPEEDWEEK.com. «Seit Sonntagabend kann er wieder selbstständig atmen, muss seine Lunge jetzt aber trainieren. Morgen hole ich ihn in der Klinik ab, dann darf er heim. Kommendes Wochenende setzt Christian aus, er will aber weiterfahren.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Christian Hefenbrock am Boden © Sievers Christian Hefenbrock am Boden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2019 Vojens - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 18.09., 08:55, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 09:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 09:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 10:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 10:30, Eurosport 2


Super Cars

Mi. 18.09., 10:40, Motorvision TV


Motorsport

Mi. 18.09., 11:00, Eurosport


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 12:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 18.09., 12:00, Eurosport 2


High Octane

Mi. 18.09., 12:00, Motorvision TV


Zum TV Programm