Speedway-EM

Speedway-EM Güstrow: Kevin Wölbert bekommt Wildcard

Von - 27.06.2018 09:37

Wenn die Speedway-Europameisterschaft am 14. Juli nach Güstrow kommt, wird neben dem aktuellen Dritten Kai Huckenbeck mit Kevin Wölbert ein zweiter Deutscher dabei sein.

Der Start der vierteiligen Finalserie der Speedway-EM im polnischen Gnesen endete mit einem Podestplatz von Kai Huckenbeck. Diese Ausgangssituation verbreitet natürlich eine Menge Euphorie für das zweite Rennen am 14. Juli in Güstrow. Auf diesem Oval hat er immer wieder gezeigt, dass er bei entsprechender Tagesform jeden schlagen kann. So ist zu hoffen, dass er wieder so stark wie im Vorjahr fährt, als er knapp am Finaleinzug scheiterte.

Allerdings erwächst ihm nehmen den vielen internationalen Stars auch Konkurrenz aus dem eigenen Land. Der Deutsche Meister Kevin Wölbert hat die Veranstalter-Wildcard für diesen Event erhalten. Dass der Routinier nicht nur mit der Güstrower Bahn gut zurechtkommt, sondern sich ebenfalls in blendender Form befindet, zeigte er am letzten Wochenende im Bundesligamatch der Wittstocker Wölfe gegen die Landshut Devils, als er der beste Fahrer des Meetings war.

Der Auftritt dieser beiden deutschen Piloten steigert die Vorfreude auf das Rennen ungemein, denn so können sie auf einer ihnen gut bekannten Bahn gegen die internationale Konkurrenz antreten.

Start in Güstrow ist am 14. Juli um 18 Uhr.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 Hallstavik - Das Finale Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motocross

Sa. 21.07., 12:30, Eurosport 2


TCR Magazine

Sa. 21.07., 12:30, Motors TV


Formel 1

Sa. 21.07., 12:45, ORF Sport+


Belgian Rally Championship

Sa. 21.07., 13:00, Motors TV


Formel E in New York (USA)

Sa. 21.07., 13:15, Eurosport 2


Flat Out

Sa. 21.07., 13:30, Motors TV


Irish Rallying

Sa. 21.07., 14:00, Motors TV


British F1 Sidecar Championship

Sa. 21.07., 14:00, Motors TV


Formel 1: Freies Training

Sa. 21.07., 14:00, RTL


Porsche Supercup Series

Sa. 21.07., 14:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
13