Speedway-GP

Teterow-Sieger Matej Zagar: «Falsche Entscheidungen»

Von - 10.09.2017 09:01

Mit seinem Sieg in Teterow machte Matej Zagar einen Riesenschritt Richtung Verbleib im Speedway-Grand-Prix. «Ich will nicht auf eine Wildcard angewiesen sein», sagt der WM-Neunte.

In Teterow liefen Fahrer zu Hochform auf, die zuletzt nicht von den Ergebnissen verwöhnt waren. Sieger Matej Zagar holt mit 15 Punkten so viele wie in keinem anderen Grand Prix in diesem Jahr, dasselbe gilt für den viertplatzierten Chris Holder (14) und den Neunten Martin Smolinski (8).

Für Zagar geht es in der Gesamtwertung um den achten Platz, der ihm den Verbleib unter den Besten der Welt für 2018 garantiert. Auf diesem liegt aktuell der Slowake Martin Vaculik, der mit 14 Punkten und Rang 2 in Teterow ebenfalls eine Weltklasse-Leistung zeigte.

Vaculik als Achter hat insgesamt 80 Punkte, der vor ihm platzierte Bartosz Zmarzlik zwei mehr, der Sechste Emil Sayfutdinov hat bereits 90 auf dem Konto. Zagar als Neunter hat 73 und Holder als Zehnter 66. Von diesen fünf Fahrern werden es nur drei in die Top-8 schaffen.

Zagar machte nach seinem vierten Grand-Prix-Sieg in seiner Karriere deutlich, dass er für 2018 nicht auf eine Wildcard angewiesen sein will, dass er aus eigener Kraft im Grand Prix bleiben möchte.

«Ich wäre es wert, dass man mir eine Wildcard gibt», ist der 34-Jährige überzeugt. «Aber ich will nicht darauf warten. Im Sport geht es um Siege, Siege machen einen glücklich, sie sind mein Ziel. Es kommen noch drei Grands Prix, hoffentlich laufen die gut für mich. Zu Saisonbeginn habe ich bezüglich des Materials falsche Entscheidungen getroffen. Jetzt stehe ich wieder dort, wo ich stehen muss.»

Zagar kam mit neun Punkten aus den Vorläufen gerade so in die Halbfinales, ab dann blieb er ungeschlagen. «Ich hatte einigen Ärger mit der Kupplung», verriet der Slowene. «Mein Team wechselte die Kupplung, anschließend hatte ich viel bessere Starts. Das war der Schlüssel. Im Halbfinale und Finale überholst du nicht jeweils drei Fahrer, da sind alle schnell.»

Zagar gewann den Deutschland-GP vor Vaculik, WM-Leader Jason Doyle und Holder.

Ergebnisse Speedway-GP Teterow/D:

Vorläufe: 1. Jason Doyle (AUS), 14 Punkte. 2. Chris Holder (AUS), 12. 3. Fredrik Lindgren (S), 11. 4. Emil Sayfutdinov (RUS), 10. 5. Patryk Dudek (PL), 10. 6. Peter Kildemand (DK), 10. 7. Matej Zagar (SLO), 9. 8. Martin Vaculik (SK), 9. 9. Martin Smolinski (D), 8. 10. Maciej Janowski (PL), 7. 11. Tai Woffinden (GB), 5. 12. Antonio Lindbäck (S), 4. 13. Piotr Pawlicki (PL), 4. 14. Kai Huckenbeck (D), 4. 15. Bartosz Zmarzlik (PL), 2. 16. Max Fricke (AUS), 1.

1. Halbfinale: 1. Vaculik 3. 2. Doyle 2. 3. Sayfutdinov 1. 4. Kildemand 0.

2. Halbfinale: 1. Zagar 3. 2. Holder 2. 3. Dudek 1. 4. Lindgren S/D.

Finale: 1. Zagar 3. 2. Vaculik 2. 3. Doyle 1. 4. Holder 0.

WM-Stand nach 9 von 12 Rennen: 1. Doyle, 114 Punkte. 2. Dudek 104. 3. Janowski 101. 4. Lindgren 98. 5. Woffinden 94. 6. Sayfutdinov 90. 7. Zmarzlik 82. 8. Vaculik 80. 9. Zagar 73. 10. Holder 66. 11. Lindbäck 64. 12. Pawlicki 63. 13. Greg Hancock (USA), 45. 14. Niels-Kristian Iversen (DK), 44. 15. Kildemand 36. 16. Vaclav Milik (CZ), 20.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Matej Zagar (weiß) eroberte 15 Punkte © Pabijan Matej Zagar (weiß) eroberte 15 Punkte Teterow: Vierter GP-Sieg für Matej Zagar © Pabijan Teterow: Vierter GP-Sieg für Matej Zagar
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2019 Malilla - Das Finale Re-Live

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Fr. 23.08., 12:15, Anixe HD


Formel 1

Fr. 23.08., 12:15, ORF Sport+


Mission Mobility

Fr. 23.08., 12:20, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 23.08., 12:50, SPORT1+


Top Speed Classic

Fr. 23.08., 13:45, Motorvision TV


SPORT1 News

Fr. 23.08., 14:20, SPORT1+


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Fr. 23.08., 14:30, ORF Sport+


High Octane

Fr. 23.08., 16:00, Motorvision TV


Mega Shippers - Die Cargo-Profis

Fr. 23.08., 16:05, N24


car port

Fr. 23.08., 16:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
45