Speedway-GP

Speedway-GP 2019: Jetzt sind auch die Nachrücker fix

Von - 08.10.2018 19:42

Fünf Ersatzfahrer hat Speedway-Grand-Prix-Promoter BSI für die Saison 2019 nominiert. Wenig überraschend ist kein Deutscher darunter, dafür wurden zwei U21-Piloten bedacht.

Einen Tag nach der Festlegung der vier Dauer-Wildcards Leon Madsen (DK), Patryk Dudek (PL), Martin Vaculik (SK) und Matej Zagar (SLO) für die Speedway-Weltmeisterschaft 2019 wurden auch die fünf Nachrücker nominiert. Diese kommen zum Einsatz, wenn von den fixen 15 Piloten einer oder mehrere verletzungsbedingt ausfallen, oder sich aus dem Grand Prix zurückziehen.

Nominiert wurden der Britische Meister Robert Lambert, Ex-U21-Weltmeister Max Fricke (AUS), Mikkel Michelsen (DK), Vaclav Milik (CZ) und U21-Champion Bartosz Smektala aus Polen.

Deutsche Fahrer wurden erwartungsgemäß nicht berücksichtigt. Einen Deutschen bekommen wir lediglich im Teterow-GP zu sehen – mit Veranstalter-Wildcard.

Startfeld Speedway-GP 2019:

Aus dem Grand Prix 2018:

Tai Woffinden (GB)
Bartosz Zmarzlik (PL)
Fredrik Lindgren (S)
Maciej Janowski (PL)
Greg Hancock (USA)
Artem Laguta (RUS)
Jason Doyle (AUS)
Emil Sayfutdinov (RUS)

Aus dem Challenge:

Janusz Kolodziej (PL)
Niels-Kristian Iversen (DK)
Antonio Lindbäck (S)

Dauer-Wildcards:

Leon Madsen (DK)
Patryk Dudek (PL)
Martin Vaculik (SK)
Matej Zagar (SLO)

Nachrücker:

Robert Lambert (GB)
Max Fricke (AUS)
Mikkel Michelsen (DK)
Vaclav Milik (CZ)
Bartosz Smektala (PL)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2018 - Festtagsgrüsse der Stars

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 15:50, SPORT1+


High Octane

Di. 19.02., 15:55, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 19.02., 17:45, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Di. 19.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 19.02., 19:35, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 19:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Di. 19.02., 20:55, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 19.02., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 19.02., 21:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
30