Speedway-GP

Speedway-GP Krsko Samstagabend im Gratis-Livestream

Von - 01.06.2019 10:54

Den ersten Speedway-GP in Warschau gewann zwar der Däne Leon Madsen, die meisten Punkte holte aber der Pole Patryk Dudek. Beim zweiten Event in Slowenien will auch Heimstar Matej Zagar auftrumpfen.

Mit 16 Punkten kommt Patryk Dudek als WM-Leader nach Krsko, wo am Samstagabend um 19 Uhr der zweite von zehn Speedway-GP gestartet wird. Dem Vizeweltmeister von 2017 und Vorjahressieger im Stadion Matije Gubca folgen in der WM-Wertung Fredrik Lindgren (15), Niels-Kristian Iversen (14) und Warschau-Gewinner Leon Madsen (13). Weltmeister Tai Woffinden ist mit sechs Punkten lediglich Elfter.

Schnellster des Qualifyings am Freitagabend, welches über die Vergabe der Startplätze im Rennen entscheidet, war Artem Laguta. Dem Russen folgten Antonio Lindbäck, Madsen und Emil Sayfutdinov.

«Mein Speed passt, heute starte ich aber mit 15 anderen Fahrern vom Band», ist Laguta bewusst. «Die Zeiten liegen alle eng beisammen, die Unterschiede sind klein. Speedway ist wie jeder Motorsport – ein großes Psychospiel. Wenn du weißt, dass dein Motorrad gut funktioniert, dann kannst du den Abend genießen und bist bereit für das Rennen.»

Lokalheld Matej Zagar startete mit sieben Punkten in die GP-Saison und kommt als WM-Neunter nach Krsko, obwohl er die Qualifikation in Warschau gewann.

Das Rennen wird in Deutschland am Samstagabend ab 19 Uhr kostenlos, in HD und mit englischem Kommentar im Livestream auf der Internetseite von Promoter IMG übertragen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
WM-Leader Patryk Dudek gewann 2018 in Krsko © Pabijan WM-Leader Patryk Dudek gewann 2018 in Krsko
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2019 Prag - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 23:30, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 20.06., 01:00, Eurosport 2


car port

Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1


Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 02:30, Eurosport 2


car port

Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

Do. 20.06., 03:55, SPORT1+


Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 04:00, Eurosport 2


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Do. 20.06., 05:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 20.06., 05:10, Motorvision TV


car port

Do. 20.06., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
40