Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 24.06.17 00:04:14
SPEEDWEEK Deutschland

Speedway-U21-Team-WM

U21-Team-WM: Deutschland als Dritter ausgeschieden

Von - 04.06.2017 08:28

Die Halbfinales der Speedway-U21-Team-Weltmeisterschaft sind gelaufen. Die deutsche Auswahl hat es in Pocking nicht geschafft sich zu qualifizieren, nur Michael Härtel zeigte eine hervorragende Leistung.

Im dänischen Esbjerg und in Pocking wurden in zwei Halbfinales die Teilnehmer für das Finale der U21-Mannschafts-Weltmeisterschaft am 2. September in Polen vergeben. Die jeweiligen Sieger der Halbfinales sowie der punktbeste Zweitplatzierte aus beiden Halbfinales sicherten sich das Ticket für das Finale.

In Esbjerg konnte das Rennen nicht bis zum Ende durchgezogen werden, da Regenfälle die Bahn unbefahrbar machten. Das Rennen wurde nach dem zehnten Lauf zur Halbzeit abgebrochen und gewertet. Klar in Front waren zu diesem Zeitpunkt die Dänen mit 24 Punkten vor den Schweden, die 17 auf dem Konto hatten. Da Schweden als Zweitplatzierter in Dänemark lediglich 17 Punkte eingefahren hatte, war klar, dass der Zweitplatzierte aus dem Halbfinale in Pocking ins Finale einziehen würde.

Vor dem Rennen in Pocking war, nachdem sich die russische Auswahl kurzfristig abgemeldet hatte, ein gewaltiges Stück Improvisation nötig. Es wurde ein zweites deutsches Team zusammengestellt, das jedoch nichts mit dem Rennausgang zu tun hatte. Im Training kam zudem Sandro Wassermann zu Sturz und brach sich dabei den Oberschenkel. Für ihn kam kurzfristig Richard Geyer zum Einsatz.

Im Rottalstadion Pocking dominierten die Australier das Geschehen. Mit Brady Kurtz und Max Fricke hatten sie zwei Fahrer im Team, die ungeschlagen blieben und jeweils 15 Punkte einfuhren. Recht souverän sicherten sich die Briten mit 40 Punkten den zweiten Rang vor dem deutschen Team.

Sieben Punkte fehlten am Ende auf die Briten, obwohl Michael Härtel eine starke Leistung bot und sogar als Joker im 14. Lauf doppelte Punkte einfuhr. Härtel kam in eben diesem Lauf für Dominik Möser zum Zug, der mit seiner eigenen Leistung nicht zufrieden war. «Es ist nicht gut gelaufen. Auch an mich selbst habe ich höhere Erwartungen», so Möser, der in vier Läufen fünf Punkte einfuhr. «Wir wussten vom Abbruch in Dänemark und haben versucht, auf den zweiten Platz zu fahren. Es war jedoch nicht ganz einfach auf der Bahn. Die Startkurve ging noch, aber die Zielkurve war grenzwertig. Viele Fahrer sind auf Sicherheit gefahren.»

Im Finale am 2. September in Rybnik wird Gastgeber Polen auf die Teams aus Australien, Dänemark und Großbritannien treffen.

Ergebnisse Speedway-U21-Team-WM:

Semifinale 1 Pocking/D:

Qualifiziert für das Finale:

1. Australien, 47 Punkte: Brady Kurtz 15, Max Fricke 15, Jack Holder 10, Joshua Pickering 7.

2. Großbritannien 40: Robert Lambert 12, Adam Ellis 12, Josh Bates 9, Dan Bawley 7, Ellis Perks N.

Ausgeschieden:

3. Deutschland 33: Michael Härtel 16, Richard Geyer 6, Dominik Möser 5, Lukas Fienhage 6.

4. Deutschland 2, 2: Niels Oliver Wessel 2, Josef Nebauer 0, Marius Hillebrand 0.

 

Semifinale 2 Esbjerg/DK:

Qualifiziert für das Finale:

1. Dänemark, 24 Punkte: Jonas Jeppesen 9, Andreas Lyager 5, Mikkel B. Andersen 5, Fredrik Jakobsen 4, Patrick Hansen 1.

Ausgeschieden:

2. Schweden 17: Kenny Wennerstam 1, Joel Andersson 5, Alexander Woentin 5, Joel Kling 6, Philip Hjemland N.

3. Tschechien 11: Patrik Mikel 2, Zdenek Holub 4, Josef Novak 0, Filip Hajek 2, Eduard Krcmar 3.

4. Norwegen 8: Glenn Moi 0, Espen Sundvor 0, Lasse Frederiksen 5, Truls Kamhaug 3, Lars Figved N.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
In Pocking siegten die Australier mit Kurtz, Fricke, Holder und Pickering (v.l.) © Goffelmeyer In Pocking siegten die Australier mit Kurtz, Fricke, Holder und Pickering (v.l.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Speedway-GP

Speedway-GP 2017 Prag - Das Finale mit Doyle, Milik, Dudek und Hancock

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Stop and Go

Fr. 23.06., 23:45, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 00:00, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 00:00, Sky Sport HD


NHRA Drag Racing Championship

Sa. 24.06., 00:30, Motors TV


The Inside Line

Sa. 24.06., 01:20, Motors TV


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Sa. 24.06., 01:45, Sky Sport 2


Formula E Street Racers

Sa. 24.06., 01:45, Motors TV


TCR International Series Replay

Sa. 24.06., 02:10, Motors TV


NHRA Drag Racing Championship

Sa. 24.06., 03:25, Motors TV


Le Mans 2017, Highlights

Sa. 24.06., 03:30, ORF Sport+


Zum TV Programm
13