Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 13.12.17 21:53:58
SPEEDWEEK Deutschland

Supersport-WM

Nach Wechsel zu Yamaha: Wie stehen Krummis Chancen?

Von - 07.12.2017 16:55

In der Supersport-WM 2018 werden mindestens vier starke Teams mit Yamaha R6 ausrücken. Der Schweizer Randy Krummenacher traut sich zu, mit Evan Bros weit vorne zu fahren.

Das offizielle Yamaha-Team stellt auch nächste Saison Mirko Giansanti (GRT) mit Weltmeister Lucas Mahias und Federico Caricasulo. 300er-Vizeweltmeister Alfonso Coppola wird bei den Europarennen eine dritte R6 einsetzen.

Kallio Racing, dieses Jahr mit Sheridan Morais und Niki Tuuli noch auf den WM-Rängen 4 und 7, hält nach Bezahlfahrern Ausschau, um das Budget zu sichern. Bislang wurde nur der wenig bekannte Belgier Loris Cresson verpflichtet.

Dafür kommen mit Evan Bros, Nerds Racing und GMT94 drei starke neue Yamaha-Teams hinzu.

Das indische Team Nerds Racing mit Basis in Deutschland angelte sich den WM-Dritten Jules Cluzel sowie den Deutschen Meister Thomas Gradinger aus Österreich.

GMT94 will mit dem ehemaligen 125er-Weltmeister und späteren MotoGP-Piloten Mike di Meglio fahren. Offiziell hat das Team bislang nichts verkündet, weil der Einsatz in der Supersport-WM noch mit der Endurance-WM koordiniert werden muss, wo GMT94 das zweite Yamaha-Werksteam neben YART stellt.

Evan Bros wechselte von Honda zu Yamaha und hat den Schweizer Randy Krummenacher, WM-Dritter 2016, unter Vertrag genommen.

«Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir ein gutes Paket haben werden», meinte Krummi auf die Frage, ob sein Team materialmäßige Nachteile gegenüber dem offiziellen Yamaha-Team haben wird. «Ich traue uns zu ein Paket zu kreieren, mit dem wir auf dem Level der Toppiloten fahren können. Aber klar ist: Die anderen habe ein Jahr Erfahrung mit dem Motorrad, wir nicht. Drum müssen wir mit den Füßen auf dem Boden bleiben, wir haben einen Haufen Arbeit vor uns. Aber ich glaube an das Projekt, das Team und das Motorrad, und dass wir das hinkriegen.»

Von den Top-5 der diesjährigen Weltmeisterschaft bleiben alle dabei. Krummis Favoritenliste für den Titelgewinn ist kurz: «Cluzel darf man nicht vergessen, Mike di Meglio ist auch ein guter Rennfahrer. Die zwei plus die Werkspiloten Mahias, Caricasulo und natürlich Kenan Sofuoglu. Mit ihm ist immer zu rechnen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

Das neue SPEEDWEEK.com Kommentar-System

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Autosport Awards Replay

Mi. 13.12., 23:40, Motors TV


European Le Mans Series

Do. 14.12., 00:30, Motors TV


24h Series

Do. 14.12., 01:20, Motors TV


Virgin Australia Supercars Championship Highlights

Do. 14.12., 02:10, Motors TV


British GT Championship

Do. 14.12., 04:40, Motors TV


On Tour

Do. 14.12., 04:40, Motorvision TV


High Octane

Do. 14.12., 05:05, Motorvision TV


High Octane

Do. 14.12., 05:10, Motorvision TV


Stop and Go

Do. 14.12., 05:30, Motors TV


Michelin Le Mans Cup

Do. 14.12., 05:40, Motors TV


Zum TV Programm
11