Supersport-WM

Buriram FP1: Krummi 2., Anthony West heizt Yamaha ein

Von - 23.03.2018 05:37

Yamaha war im ersten freien Training der Supersport-WM in Thailand die deutlich stärkste Marke, nur Randy Krummenacher konnte mit Weltmeister Lucas Mahias mithalten. Neuling Sandro Cortese landete auf Platz 6.

Bis 8 Minuten vor Schluss führte der Schweizer Randy Krummenacher (Evan Bros Yamaha) die Zeitenliste an, dann übernahm Weltmeister Lucas Mahias (GRT Yamaha) die Front. Krummi attackierte gegen Ende zwar noch mal, kam am schnellen Franzosen aber nicht mehr vorbei: Rang 2!

Krummi verliert 0,313 sec auf Mahias, Federico Caricasulo vervollständigte die Yamaha-Dominanz als Dritter, liegt aber schon 0,750 sec zurück.

Kawasaki-Privatier Anthony West preschte auf Platz 4. Rekordweltmeister Kenan Sofuoglu meldete sich am Donnerstag offiziell vom WM-Event in Thailand ab, damit ist der Australier die unangefochtene Nummer 1 der Grünen.

Triumph-Pilot Luke Stapleford bestätigte seine starken Leistungen in Australien als Fünfter, knapp vor Sandro Cortese aus dem Team Kallio Yamaha. Der Schwabe fährt zum ersten Mal auf dem prächtigen Chang Circuit.

MV Agusta kam noch nicht in Schwung: Nur die Ränge 7 und 13 für Raffaele De Rosa und Ayrton Badovini.

Honda erlitt eine weitere herbe Niederlage: Nur Platz 10 für den Besten Niki Tuuli.

WM-Neuling Thomas Gradinger (NRT Yamaha) landete auf der für ihn neuen Strecke mit 1,785 sec Rückstand auf dem 17. Platz.

Von den vier asiatischen Wildcard-Piloten konnte keiner in die Top-10 fahren, obwohl allen von ihnen Top-5-Platzierungen zugetraut werden.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Randy Krummenacher © Gold & Goose Randy Krummenacher Lucas Mahias © Gold & Goose Lucas Mahias Anthony West © Gold & Goose Anthony West
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Perfect Ride

Sa. 25.05., 03:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 03:45, Sky Sport 2


FIA Formel E

Sa. 25.05., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 25.05., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
13