Supersport-WM

Mega-Crash: Yamaha von Ex-WM-Pilot fliegt in den Wald

Von - 10.05.2018 10:38

In der Supersport-WM hatte Kyle Ryde kein Glück und auch in der BSB läuft es für den Briten nicht wirklich gut. Zumindest wurde bei seinem heftigen Sturz in Oulton Park nur sein Motorrad zerstört.

Nach dem Gewinn der Britischen Supersport-Serie 2014 stieg Kyle Ryde als hoch gehandeltes Talent in die Supersport-WM auf. Protegiert wurde er dabei von Kawasaki-Star Jonathan Rea und Rekordweltmeister Kenan Sofuoglu. Doch alle Unterstützung, ein erstklassiges Team (Puccetti Kawasaki) und ein starkes Motorrad halfen nichts – nach der Saison 2017 fand der 20-Jährige kein Team mehr.

Ryde unterschrieb daraufhin bei CF Motorsport für die BSB und pilotiert nun eine Yamaha R1. Bei überschaubaren Ergebnissen fabrizierte Ryde beim dritten Meeting in Oulton Park einen Horrorsturz, den er zum Glück mit wenigen Blessuren glimpflich überstanden hat.

Seine Yamaha wurde dagegen nachhaltig demoliert!

In einer Rechtskurve rutschte Ryde das Vorderrad weg, das Motorrad überschlug sich im viel zu kleinen Kiesbett und krachte mit hoher Geschwindigkeit in die Airfences. Von dort katapultierte sich die R1 hoch in die Luft und flog in den dahinter liegenden Wald. «Die Büsche sorgten für eine halbwegs weiche Landung», scherzte Ryde dennoch. «Aber wie zum Teufel ich diesen Unfall überlebt habe, weiß ich nicht sagen.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Yamaha R1 hatte nicht so viel Glück wie Kyle Ryde © Instagram/Kyle Ryde Die Yamaha R1 hatte nicht so viel Glück wie Kyle Ryde
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 15:05, SPORT1+


High Octane

Fr. 22.02., 15:55, Motorvision TV


Sportschau

Fr. 22.02., 16:05, Das Erste


car port

Fr. 22.02., 16:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 17:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 22.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Fr. 22.02., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Fr. 22.02., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 22.02., 21:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 21:35, SPORT1+


Zum TV Programm
18