Supersport-WM

Sandro Cortese (9.): Opfer der chaotischen Umstände

Von - 12.05.2018 16:16

Weil zwei Fahrer vor ihm stürzten, musste Sandro Cortese in der Superpole der Supersport-WM in Imola ins Gras ausweichen. Anschließend fing es zu regnen an und der Yamaha-Pilot konnte seine Zeit nicht mehr verbessern.

Lucas Mahias, Jules Cluzel, Kenan Sofuoglu und Federico Caricasulo setzten gleich zu Beginn von Superpole 2 eine schnelle Zeit, sie werden am Sonntag in dieser Reihenfolge ins Supersport-Rennen starten.

«Badovini und noch einer ist in der ersten gezeiteten Runde vor mir gestürzt», schilderte Cortese SPEEDWEEK.com. Dann kam der Regen. «Am höchsten Punkt der Strecke hat es gegossen.»

Wer das kleine Zeitfenster zu Beginn der Superpole verpasste, hatte keine Chance auf eine gute Zeit. Während Weltmeister Mahias seine Yamaha R6 in 1:53,042 auf Pole-Position stellte, strandete Cortese (Team Kallio) in 2:00,028 min auf Startplatz 9.

«Im Trockenen hätte ich sicher 1:51 min fahren können, mein Rennspeed ist extrem hoch und ich fühle mich saustark fürs Rennen», hielt Cortese fest. «Für das Rennen ist nichts verloren. Ich muss halt durch die erste Runde durchkommen und dann Angriff.»

Vor Imola ist der Schwabe mit 64 Punkten WM-Dritter, seine Yamaha-Kollegen Mahias (71) und Randy Krummenacher (70) liegen vor ihm.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Motorsport Show

Mi. 23.05., 15:00, Motors TV


Porsche Supercup Series

Mi. 23.05., 15:45, ORF Sport+


High Octane

Mi. 23.05., 15:50, Motorvision TV


Blancpain GT Sports Club

Mi. 23.05., 16:00, Motors TV


GT Cup Championship

Mi. 23.05., 17:00, Motors TV


World Superbike Championship Highlights

Mi. 23.05., 18:00, Motors TV


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 23.05., 18:00, ORF Sport+


Auto Mundial

Mi. 23.05., 19:00, Motors TV


Motorsport

Mi. 23.05., 19:15, Eurosport 2


ADAC GT Masters

Mi. 23.05., 19:30, Motors TV


Zum TV Programm
11