Supersport-WM

Achtung Krummi & Cortese: Zweiter Sieg für Cluzel!

Von - 16.05.2018 07:29

Die Überseerennen in Australien und Thailand brachten Jules Cluzel nur wenige Punkte ein, doch nach seinen zwei Supersport-Siegen in Assen und Imola nähert sich der NRT Yamaha-Pilot in Riesenschritten der WM-Führung.

Mit dem neuen WM-Team Nerds Racing Yamaha wollte Jules Cluzel an erfolgreiche Zeiten mit MV Agusta anknüpfen und wieder um den Titel der Supersport-WM mitfahren, doch danach sah es nach den ersten beiden Saisonrennen überhaupt nicht aus. Als Siebter auf Phillip Island und nach einem Sturz auf dem Chang Circuit in Buriram/Thailand rangierte der Franzose mir nur neun Punkten auf dem elften WM-Rang, sein Rückstand auf Leader Randy Krummenacher gewaltige 36 Punkte

Nur drei Meetings später ist der Yamaha-Pilot aber mittendrin im WM-Kampf. Als einziger hat Cluzel zwei Siege auf dem Konto (Assen, Imola), dazu gesellte sich ein dritter Platz in Aragón. Als WM-Vierter fehlen ihm nur noch sechs Punkte auf den Schweizer, der mit 81 Zählern die Gesamtwertung anführt.

«Wie in Assen war ich nicht der Schnellste, habe aber am Ende immer noch gewonnen», hielt Cluzel später fest. «Mahias war schneller und überholte mich, aber er machte einen Fehler. Dann ging auch Caricasulo an mir vorbei, machte aber auch einen Fehler. Ich habe einfach nur versucht, mein Tempo zu halten und keine Patzer einzubauen.

Konstanz war schon immer einer der wichtigsten Eigenschaften eines Weltmeisters! «Ja, und es ist ein unglaubliches Gefühl. Es macht mich auch stolz weil ich denke, dass die Zeit gekommen ist, in der ich mein Erfahrung nutzen kann.»

In fünf Supersport-Saisons wurde Cluzel dreimal Vizeweltmeister, dazu jeweils einmal Dritter und Vierter. War bisher Kawasaki-Star Kenan Sofuoglu sein härtester Gegner, sind es 2018 mit Weltmeister Lucas Mahias sowie Krummi und Sandro Cortese drei Markenkollegen. «Ich denke noch nicht an die Meisterschaft», betonte der 29-Jährige. «Ich will den Moment einfach nur genießen und weiter keine dummen Sachen machen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jules Cluzel hat seinen Rückstand in drei Europarennen wett gemacht © Gold & Goose Jules Cluzel hat seinen Rückstand in drei Europarennen wett gemacht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1

Fr. 19.10., 10:00, ORF Sport+


SPORT1 News

Fr. 19.10., 10:10, SPORT1+


car port

Fr. 19.10., 10:45, Hamburg 1


Superbike

Fr. 19.10., 11:00, Eurosport


Rallye

Fr. 19.10., 11:30, Eurosport


Superbike

Fr. 19.10., 11:30, Eurosport


High Octane

Fr. 19.10., 11:50, Motorvision TV


Superbike

Fr. 19.10., 12:00, Eurosport 2


Superbike

Fr. 19.10., 12:30, Eurosport 2


SPORT1 News

Fr. 19.10., 12:30, SPORT1+


Zum TV Programm
14