Supersport-WM

Sandro Cortese (5.): «In Misano ist der Wurm drin!»

Von - 07.07.2018 16:13

Trotz Sturz in der Superpole erreichte Sandro Cortese beim Supersport-Meeting in Misano den fünften Startplatz. Der Kallio Yamaha-Pilot will dennoch seine WM-Führung verteidigen.

Seit seinem zweiten Saisonsieg in Donington führt Sandro Cortese (122 P.) die Gesamtwertung der Supersport-WM 2018 an, sein Vorsprung auf Jules Cluzel beträgt jedoch nur zwei Punkte.

Das Meeting in Misano würde der Italo-Schwabe gerne mit einem größeren Polster absolvieren, doch es läuft harzig. Nach einer defekten Kupplung am Freitag folgte ein Motorschaden im dritten Training und ein Sturz in der Superpole – Startplatz 5 für den Moto3-Weltmeister von 2012.

«Mir ist in Schräglage das Vorderrad eingeklappt. Auf der ersten fliegenden Runde ist mir das zum ersten Mal passiert», ärgerte sich Cortese noch immer, als er von SPEEDWEEK.com darauf angesprochen wird. «Zum Glück war meine Crew mit der Reparatur so schnell, dass ich in der Superpole noch einmal auf die Strecke konnte. Kaputt war eigentlich gar nichts, aber der Kupplungshebel war krumm und eine Kleinigkeit an der Verkleidung. Ich brauchte aber eine neue Lederkombi, weil der Airbag auslöste – so schnell war ich beim Lederwechsel noch nie.»

Von Startplatz 5 aus der zweiten Startreihe hat Cortese dennoch eine gute Ausgangsposition für das Rennen am Sonntag. «Es kann immer noch ein gutes Rennen werden. Auch wenn hier jemand einen Vorteil beim Motor hat, kann man es leichter auf der Bremse wieder aufholen», meinte auch der Berkheimer. «Aber es war schon schade, aber hier in Misano ist irgendwie der Wurm drin. Zuerst ein Motorschaden, dann eine kaputte Kupplung und jetzt in der Superpole der Sturz – eigentlich haben wir jetzt alles negative abgearbeitet.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sandro Cortese geht von der fünften Position in das Supersport-Rennen in Misano © Philippe Damiens Sandro Cortese geht von der fünften Position in das Supersport-Rennen in Misano
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 21.02., 10:15, Hamburg 1


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Do. 21.02., 11:20, Spiegel Geschichte


High Octane

Do. 21.02., 11:55, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 12:30, SPORT1+


Car Legends

Do. 21.02., 12:35, Spiegel Geschichte


Classic

Do. 21.02., 13:20, Motorvision TV


Formula E Street Racers

Do. 21.02., 14:15, ORF Sport+


High Octane

Do. 21.02., 16:00, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 21.02., 17:50, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 17:55, SPORT1+


Zum TV Programm
14