Supersport-WM

Kalllio Team: SSP-Weltmeister schon in der 2. Saison?

Von - 17.07.2018 14:12

Erst 2017 stieg das finnische Kallio Team in die Supersport-WM auf, nun stehen die Chancen gut mit Sandro Cortese den Weltmeistertitel zu gewinnen.

Es ist eine Erfolgsgeschichte: 2016 absolvierte Kallio Racing mit Niki Tuuli drei Gaststarts in der Supersport-WM, drei zweite Plätze die gleichermaßen überraschende wie überragende Ausbeute. Der Aufstieg des finnischen Teams in die Weltmeisterschaft war damit beschlossen.

Schon in der ersten volle Saison folgten die ersten Rennsiege durch Sheridan Morais (Lausitzring) und Tuuli (Magny-Cours).

Den endgültigen Durchbruch schaffte das private Yamaha-Team in der Supersport-WM 2018. Mit Top-Pilot Sando Cortese fährt Kallio Racing konstant vorne mit, holte zwei Siege, fünf Podestplätze und führt die Gesamtwertung in der Sommerpause an.

Teamchef Vesa Kallio weiß, wem er diesen Erfolg zu verdanken hat. «Wir waren mit unseren Vorbereitungen für diese Saison ziemlich spät dran, letztendlich war ich aber froh, dass wir Sandro für unser Team verpflichten konnten», sagte der Finne. «Jetzt sind wir absolut glücklich darüber, welche Ergebnisse wir zusammen erreichen konnten und wie wir zur Sommerpause dastehen.»

Die finnische Coolness und der mitunter draufgängerische Cortese ergänzen sich glänzend. Der WM-Titel ist mehr als nur realistisch. «2017 war alles neu für uns», erinnerte Kallio. «Wir konnten uns mittlerweile aber in allen Bereichen verbessern, die uns im letzten Jahr Sorgen bereitet haben. Weitere Rennen zu gewinnen ist unser Plan. Noch wichtiger als das ist aber, in jedem einzelnen Rennen möglichst viele Punkte zu sammeln. Das wird der Schlüssel zum Erfolg.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Classic

Mo. 22.07., 13:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Mo. 22.07., 13:55, Motorvision TV


Rallye: FIA-Europameisterschaft

Mo. 22.07., 14:30, Eurosport 2


High Octane

Mo. 22.07., 16:05, Motorvision TV


car port

Mo. 22.07., 16:15, Hamburg 1


Die Gebrauchtwagen-Profis - Neuer Glanz für alte Kisten

Mo. 22.07., 18:15, DMAX


Servus Sport aktuell

Mo. 22.07., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 22.07., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mo. 22.07., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Großbritannien

Mo. 22.07., 21:00, Sky Sport 2


Zum TV Programm
42