Supersport-WM

Portimão: WM-Leader Cortese stürzt und wird Fünfter

Von - 16.09.2018 15:39

Das Rennen der Supersport-WM in Portimão wird in die Geschichte eingehen. Nach Sturz wurde WM-Leader Sandro Cortese (Yamaha) noch Fünfter. Der verdiente Rennsieger Lucas Mahias wurde aus der Wertung genommen.

Bereits in der zweiten Runde kam es zu einer der entscheidenden Szene im Rennen der Supersport-WM in Portimão. WM-Leader Sandro Cortese wollte seinen WM-Rivalen Jules Cluzel überholen, stürzte aber über eine Bodenwelle und räumte den Franzosen ab. Während Kallio-Pilot Cortese das Rennen fortsetzen konnte, fiel Cluzel (er ist WM-Zweiter) aus und schimpfte wie ein Rohrspatz über den Deutschen. Der Berkheimer entschuldigte sich nach dem Rennen sofort für seine Aktion.

Für Cortese ging das Rennen von Platz 20 somit nach einmal los – und der Moto3-Weltmeister von 2012 legte ein flottes Tempo an und überholte bis zu drei Piloten in einer Runde. Seine sehenswerte Aufholjagd endete auf der fünften Position.

An der Spitze verlief das Rennen dagegen eher arm an Ereignissen – bis zur letzten Runde. Weltmeister Lucas Mahias lag bereits seit Runde 1 in Führung und kontrollierte seine Position souverän, bis er in der letzten Runde einen Reifenschaden erlitt. Weil aber gleichzeitig ein schwerer Sturz im hinter Feld passierte, wurde das Rennen abgebrochen und mit dem Stand von Runde 16 gewertet.

Um aber in die Wertung zu kommen, musste Mahias sein Motorrad zurück in die Box bringen. Dabei stürzte der Yamaha-Pilot mit der schlingernden und kaum kontrollierbaren Maschine zweimal. Aber der Einsatz war vergebens. Weil der Franzose es nicht in der vorgegebenen Zeit schaffte und teils auch unerlaubte Wege benutzte, wurde er aus der Wertung genommen.

Ein kurioses Ende eines verrückten Rennen.

Somit gewann sein GRT Yamaha-Teamkollege Federico Caricasulo das Rennen, den zweiten Platz auf dem Podium sicherte sich Honda-Pilot Kyle Smith nach einem netten Fight gegen Raffaele De Rosa auf MV Agusta (3.).

Durch das turbulente Finish konnte Sandro Cortese (149 P.) seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Cluzel auf 16 Punkte ausbauen. Neuer Dritter ist Caricasulo punktgleich mit Krummenacher und 20 Punkte Rückstand. 

Aus deutschsprachiger Sicht auch erfreulich: Randy Krummenacher wurde im Rennen Vierter, Thomas Gradinger (Nerds Racing) erreichte als Achter das Ziel. Als 14. holte Chris Stange (GoEleven Kawasaki) seine ersten WM-Punkte.

In seinem ersten Supersport-Rennen holte Héctor Barberá mit der Weltmeister-Kawasaki von Kenan Sofuoglu den zehnten Platz.

So lief das Rennen

Start: Cluzel vor Mahias und Cortese in die erste Kurve. Dann De Rosa, Perolari und Smith. Krummenacher als Zehnter Verlierer des Starts. Gradinger auf Platz 12, Barberá auf 13.

Runde 1: Mahias vor Cluzel und Cortese3

Runde 2: Drama – Cortese stürzt und räumte Cluzel mit ab. Cortese sitzt schnell wieder auf seiner Yamaha, Cluzel fällt aus. Mahias jetzt vor Caricasulo, De Rosa, Smith und Krummenacher. Barberá auf Platz 10. Cortese auf Platz 20.

Runde 4: Mahias 1,3 sec vor Caricasulo und 2,2 vor De Rosa. Krummi auf Platz 5. Cortese jetzt 17.

Runde 5: Die Top-5 nicht in Positionskämpfen, eine Gruppe von neun Piloten kämpft um Platz 6 – am Ende Sandro Cortese als 15.!

Runde 7: Mahias vor Caricasulo und De Rosa. Dann Smith und Krummi. Sandro Cortese (12.) hinter Gradinger auf 13. Stange auf Platz 19.

Runde 8: Krummi vorbei an Smith. Cortese (12.) überholt mit der Brechstange Gradinger.

Runde 9: Cortese vorbei an Barberá, Martinez und Perolari Neunter!

Runde 10: Cortese schnappt sich Platz 8 von Okubo, Gradinger vor auf zwölf.

Runde 11: Cortese überholt in einer Runde Badovini und Sommer – jetzt Sechster. Zu Krummenacher fehlen aber 10 sec!

Runde 13: Mahias weiter 1,2 sec vor Caricasulo und 6,5 sec vor De Rosa. Auch unverändert Smith und Krummenacher. Cortese auf Platz 10, Gradinger Zehnter vor Barberá. Stange (17.) nur 2 sec von den Punkten entfernt.

Runde 14: Smith schnappt sich Platz 3 von De Rosa.

Runde 16: Mahias, Caricasulo einsam vorne. Smith (3.) hat De Rosa im Nacken. Krummenacher einsam auf Platz 5.

Runde 18: Mahias fällt in der letzten Runde mit Reifenschaden aus! Weil gleichzeitig Martinez und Hartog stürzen, wird das Rennen abgebrochen und nach Runde 16 gewertet. Es gewinnt Caricasulo vor Smith und De Rosa, dann Krummenacher und Cortese. Mahias wird aus der Wertung genommen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

FIM Supermoto European Championship

Mo. 24.09., 16:50, Motors TV


NASCAR

Mo. 24.09., 17:05, Motors TV


Motorrad

Mo. 24.09., 17:20, Eurosport


Irish Rallying

Mo. 24.09., 17:30, Motors TV


SPORT1 News

Mo. 24.09., 17:30, SPORT1+


FIA World Rally Championship

Mo. 24.09., 18:00, Motors TV


PS - Porsche Carrera Cup

Mo. 24.09., 18:30, N-TV


SPORT1 News

Mo. 24.09., 18:30, SPORT1+


Motorsport - ADAC TCR Germany

Mo. 24.09., 18:35, SPORT1+


Motorsport - Porsche GT Magazin

Mo. 24.09., 18:55, SPORT1+


Zum TV Programm
12