Supersport-WM

Phillip Island, 1. Tag: Randy Krummenacher ist Spitze

Von - 18.02.2019 05:39

Der Schweizer Randy Krummenacher (Bardahl Evan Bros) beendete den ersten von zwei Supersport-WM-Testtagen auf Phillip Island als Schnellster, Yamaha gibt weiterhin den Ton an. Thomas Gradinger brauste auf Platz 8.

In der ersten 110-minütigen Session am Montagmorgen dominierten Federico Caricasulo und Randy Krummenacher aus dem Team Bardahl Evan Bros Yamaha. Caricasulos Bestzeit (1:33,882 min) hielt am Nachmittag bis zur letzten Runde, dann verbesserte sie Krummi um 0,062 sec.

Damit ist die Spitze schon jetzt bis auf 6/10 sec an der schnellsten Rennrunde dran, die 2013 von Rekordweltmeister Kenan Sofuoglu in 1:33,283 min auf einer Kawasaki gefahren wurde. Der Streckenrekord 1:32,545 min stammt aus demselben Jahr, von Sam Lowes auf einer Yamaha R6 aufgestellt.

Hinter den Yamaha von Caricasulo, Krummi und Jules Cluzel an der Spitze kommen Kawasaki-Neuzugang Lucas Mahias und Raffaele De Rosa auf der MV Agusta. Honda ist weiterhin auf verlorenem Posten: Hannes Soomer als Bester auf einer CBR600RR schaffte es mit 1,696 sec Rückstand nur auf Platz 11.

Thomas Gradinger brachte es in der ersten Session am Montagmorgen nur auf acht gezeitete Runden, weil es Probleme mit der Spritzufuhr an seiner Yamaha R6 gab und das Kallio-Team deshalb viel zu schrauben hatte.

In der zweiten Session verbesserte sich der 22-Jährige aus Sankt Marienkirchen in Oberösterreich auf Platz 8 und verringerte seinen Rückstand auf die Spitze von 2,948 auf 0,871 sec.

Die aus der Moto2-WM kommenden Isaac Vinales (Kallio Yamaha) und Jules Danilo (CIA Landlord Insurance Honda) kamen auf die Plätze 10 und 19, der langjährige MotoGP-Pilot Hector Barbera (Toth Yamaha) wurde Siebter.

Supersport-Tests Phillip Island, 18. Februar 2019:

1. Randy Krummenacher (CH), Yamaha, 1:33,820 min
2. Federico Caricasulo (I), Yamaha, +0,062 sec
3. Jules Cluzel (F), Yamaha, +0,378
4. Lucas Mahias (F), Kawasaki, +0,402
5. Raffaele De Rosa (I), MV Agusta, +0,473
6. Hikari Okubo (J), Kawasaki, +0,764
7. Hector Barbera (E), Yamaha, +0,931
8. Thomas Gradinger (A), Yamaha, +0,933
9. Corentin Perolari (F), Yamaha, 1,030
10. Isaac Vinales (E), Yamaha, +1,549
11. Hannes Soomer (EST), Honda, +1,696
12. Peter Sebestyen (H), Honda, +1,761
13. Loris Cresson (B), Yamaha, +1,768
14. Tom Toparis (AUS), Yamaha, +1,870
15. Federico Fuligni (I), MV Agusta, +1,942
16. Ayrton Badovini (I), Kawasaki, +2,154
17. Jamie van Sikkelerus (NL), Honda, +2,330
18. Maria Herrera (E), Yamaha, +2,394
19. Jules Danilo (F), Honda, +2,601
20. Gabriele Ruiu (I), Honda, +2,749
21. Alfonso Coppola(I), Honda, +2,809
22. Nacho Calero (E), Kawasaki, +2,827
23. Rob Hartog (NL), Kawasaki, +3,223
24. Glenn van Straalen (NL), Kawasaki, +3,453

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Fr. 22.03., 12:00, Spiegel Geschichte


car port

Fr. 22.03., 12:45, Hamburg 1


Classic Ride

Fr. 22.03., 13:35, Motorvision TV


Sportschau

Fr. 22.03., 14:10, Das Erste


Formel E 2018/2019

Fr. 22.03., 14:45, ORF Sport+


High Octane

Fr. 22.03., 15:50, Motorvision TV


car port

Fr. 22.03., 16:15, Hamburg 1


Truck World

Fr. 22.03., 17:05, Motorvision TV


Motorsport - FIA WEC

Fr. 22.03., 17:50, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 22.03., 19:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
16