Supersport-WM

Lucas Mahias (Kawasaki): «Es war ein schwieriger Tag»

Von - 20.02.2019 08:02

Das Team Kawasaki Puccetti Racing verpflichtete Lucas Mahias, um 2019 an die Erfolgsserie der Jahre 2012 bis 2017 anzuknüpfen. Der 29-jährige Franzose beendete den Phillip-Island-Test aber nur auf dem sechsten Platz.

Viele Jahre dominierte Kawasaki in der Supersport-WM mit Kenan Sofuoglu. Der Türke wurde 2012, 2015 und 2016 mit Kawasaki Supersport-Weltmeister, 2013 und 2017 Vizeweltmeister. Im Februar 2018 stürzte Sofuoglu in Australien zum wiederholten Mal schwer und erklärte im Mai 2018 seinen Rücktritt. Sein dritter Platz von Katar 2017 ist bis heute der letzte Podiumsplatz, den ein Kawasaki-Pilot in der Supersport-WM erreichte. Der letzte Kawasaki-Sieg Sieg datiert auf den 17. September 2017, als Sofuoglu in Portimao gewann.

Um endlich wieder an diese Erfolgsserie anknüpfen zu können, wurde der Lucas Mahias (F), der 2017 den Titelgewinn der Supersport-WM feiern konnte und im vergangenen Jahr hinter Sandro Cortese auf dem zweiten Platz des Gesamtklassements landete, vom Team Kawasaki Puccetti Racing als neuer Teamkollege von Hikari Okubo (J) für die Saison 2019 verpflichtet. Den Test in Phillip Island beendete Mahias nur auf dem sechsten Platz und hatte dabei 0,761 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit von Randy Krummenacher (CH/Yamaha).

«Es war ein schwieriger Tag für mich, obwohl ich während des Tests viel gearbeitet habe, um das Motorrad besser zu verstehen», berichtete Mahias. «Wir befinden uns mit diesem für mich neuen Projekt noch in einer sehr frühen Phase, aber ich bin sehr zufrieden mit meiner neuen Crew, die einen guten Job erledigt. Es tut mir leid, dass ich nicht ganz oben in der Zeitenliste stehe, oder wenigstens auf einem Top-3-Rang gelandet bin, aber es war ein Test, also gibt es dafür auch keine Punkte. Ich denke, unser Motorrad ist für die Strecke in Phillip Island sehr gut geeignet. Ich bin sehr zuversichtlich für das Rennen, denn das ist etwas ganz anderes als eine Testfahrt.»

Supersport-Tests Phillip Island - Zeiten vom 19. Februar 2019
1. Randy Krummenacher (CH), Yamaha, 1:33,111 min
2. Federico Caricasulo (I), Yamaha, +0,201 sec
3. Raffaele De Rosa (I), MV Agusta, +0,396
4. Jules Cluzel (F), Yamaha, +0,524
5. Corentin Perolari (F), Yamaha, +0,722
6. Lucas Mahias (F), Kawasaki, +0,761
7. Hikari Okubo (J), Kawasaki, +1,024
8. Hector Barbera (E), Yamaha, +1,059
9. Thomas Gradinger (A), Yamaha, +1,073
10. Hannes Soomer (EST), Honda, +1,229
11. Federico Fuligni (I), MV Agusta, +1,255
12. Isaac Vinales (E), Yamaha, +1,380
13. Peter Sebestyen (H), Honda, +1,673
14. Jamie van Sikkelerus (NL), Honda, +1,761
15. Loris Cresson (B), Yamaha, +1,807
16. Jules Danilo (F), Honda, +1,897
17. Tom Toparis (AUS), Yamaha, +2,054
18. Gabriele Ruiu (I), Honda, +2,143
19. Maria Herrera (E), Yamaha, +2,171
20. Ayrton Badovini (I), Kawasaki, +2,326
21. Glenn van Straalen (NL), Kawasaki, +2,386
22. Alfonso Coppola(I), Honda, +2,519
23. Rob Hartog (NL), Kawasaki, +2,630
24. Nacho Calero (E), Kawasaki, +2,744

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Lucas Mahias soll Kawasaki auf die Erfolgsspur zurückbringen © Kawasaki Lucas Mahias soll Kawasaki auf die Erfolgsspur zurückbringen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Perfect Ride

Sa. 25.05., 03:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 03:45, Sky Sport 2


FIA Formel E

Sa. 25.05., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 25.05., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
14