Supersport-WM

Riesige Überraschung: WM-Comeback von Chris Stange

Von - 13.03.2019 16:56

Am 5. März gaben Christian Stange und das Kawasaki Schnock Team Motorex ihre Zusammenarbeit für die IDM Supersport 2019 bekannt. Jetzt hat sich für den Sachse eine reizvolle Chance in der Weltmeisterschaft ergeben.

Der 20-jährige Christian Stange bekam im Team Go Eleven Kawasaki die große Cchance, die letzten fünf Rennen der Supersport-WM 2018 zu fahren. Der Rookie konnte dreimal in die Punkte brausen und hinterließ mit seiner offenen Art und seiner kämpferischen Einstellung einen positiven Eindruck im SBK-Fahrerlager.

Dass der Sachse seinen Platz in der Supersport-WM trotzdem verlor, war seinem zu schmalen Geldbeutel geschuldet: «Selbst die Teams, die nur die europäischen Rennen fahren, rufen Beträge auf, das kannst du dir nicht vorstellen. Von 100.000 bis 250.000 Euro, das ist abartig. Unter normalen Bedingungen ist das nicht finanzierbar.»

Anfang März einigte sich Stange deshalb mit dem Kawasaki Schnock Team Motorex, in dem er eine von vier ZX-6R pilotieren sollte, für die IDM Supersport. Keine zehn Tage später hat sich alles geändert.

Stange erhielt ein reizvolles Angebot von Gemar Ciociaria Corse, früher bekannt als Lorini Honda. Vergangene Saison brauste der Brite Kyle Smith mit deren CBR600RR in Portimao als Dritter aufs Podest und beendete die Supersport-WM mit 72 Punkten auf Gesamtrang 8. Der ehemalige Deutsche Meister Kevin Wahr fuhr 2016 für Lorini sieben WM-Rennen und sagte nur Gutes über die Truppe. Allerdings ist die Honda das älteste Bike im Feld, seit 30. Oktober 2016 (Smith in Katar) wurde kein Rennen mit ihr gewonnen.

Das Lorini-Team startete mit den Italienern Alfonso Coppola und Gabriele Ruiu in die Saison, vor dem Rennen in Buriram am kommenden Wochenende erfolgte die Trennung von Ruiu. Dem Vernehmen nach, weil dieser seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkam.

«Chris hat mich Ende letzter Woche angerufen, da lag das WM-Angebot auf dem Tisch», schilderte IDM-Teamchef Rainer Schnock SPEEDWEEK.com. «Er war völlig fertig. Denn er hatte ja erst kurz zuvor bei unserem Team für die IDM Supersport unterschrieben. Aber wir haben keine Sekunde gezögert und ihn frei gegeben. Wir wollen ihm keine Steine in den Weg legen, so sind wir nicht.»

Stange unterschrieb daraufhin bei Lorini, er ist bereits in Buriram und wird mit Startnummer 4 fahren. Als seinen Nachfolger hat Schnock Luca Grünwald verpflichtet, den Vierten der Supersport-300-WM 2018.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport

So. 26.05., 22:30, Eurosport


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 22:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

So. 26.05., 23:00, Sport1


Superbike: British Championship

So. 26.05., 23:00, Eurosport 2


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

So. 26.05., 23:30, Sport1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 26.05., 23:30, Eurosport 2


car port

Mo. 27.05., 01:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Mo. 27.05., 01:45, Sky Sport 2


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Mo. 27.05., 03:30, DMAX


Car Crash TV - Chaoten am Steuer

Mo. 27.05., 03:50, DMAX


Zum TV Programm
12