Supersport-WM

MV Agusta 2019: Design weltmeisterlich schön

Von - 14.03.2019 14:41

Hübsch anzusehen war die MV Agusta F3 675 schon immer, für die Supersport-WM 2019 erhielt das edle Dreizylinder-Motorrad eine neue, noch schönere Lackierung.

Neben der Yamaha R6 ist die MV Agusta das schnellste Motorrad in der Supersport-WM. Vergangene Saison konnte nur Raffaele De Rosa mit der Armada der Yamaha-Piloten mithalten und wurde mit fünf Top-3-Finish WM-Sechster.

Stark begann für den Hersteller aus Varese auch die Saison 2019. De Rosa und sein Teamkollege Federico Fligni stellten die F3 675 in der Superpole auf die Startplätze vier und fünf, doch die beiden Italiener stürzten im Rennen und blieben punktelos.

Zum Glück wurden vor den Stürzen in einem Team-Shooting festgehalten, wie hübsch die Motorräder für die laufende Saison lackiert wurden. Statt der rot-schwarz-weißen Farbgebung wählte Teamchef Andrea Quandranti für die MV Agusta ein aggressiveres Outfit.

Der Rahmen wurde statt in schwarz in rot lackiert, die früher tiefschwarzen Flächen auf der Verkleidung erscheinen nun in einem edlen anthrazit. Die Farben rot und weiß sind auf der Verkleidung in den Hintergrund getreten, dafür leuchten die Felgen in rot statt früher schwarz.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die MV Agusta F3 steht 2019 sehr schick da © MV Agusta RC Die MV Agusta F3 steht 2019 sehr schick da Das 2018er Design wirkt angestaubt © Gold & Goose Das 2018er Design wirkt angestaubt Teamchef Andrea Quandranti (mitte) bewies guten Geschmack © MV Agusta RC Teamchef Andrea Quandranti (mitte) bewies guten Geschmack Das Bike von Federico Fuligni © MV Agusta RC Das Bike von Federico Fuligni
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 26.05., 21:30, Hamburg 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 21:30, Eurosport 2


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 26.05., 21:40, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 22:00, Eurosport 2


Motorsport

So. 26.05., 22:30, Eurosport


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 26.05., 22:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

So. 26.05., 23:00, Sport1


Superbike: British Championship

So. 26.05., 23:00, Eurosport 2


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

So. 26.05., 23:30, Sport1


Rallye: FIA-Europameisterschaft

So. 26.05., 23:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
11