Supersport-WM

Imola mit Toth und zwei Wildcards, aber ohne Sofuoglu

Von - 26.04.2019 12:07

Die vorläufige Teilnehmerliste für das Meeting der Supersport-WM in Imola umfasst ordentliche 28 Motorräder. Während die R6 von Roth Yamaha noch unbesetzt ist, stehen zwei Wildcard-Piloten fest.

Das ersehnte Comeback von Kenan Sofuoglu lässt weiter auf sich warten. Der Rekordweltmeister, der auf Drängen vom türkischen Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan in die Politik wechselte, vermisst sein früheres Betätigungsfeld. Seit Sofuoglu seine Absicht offen äußerte, arbeitet das Puccetti Kawasaki Team an einem dritten Wersmotorrad neben Lucas Mahis und Hikari Okubo, die 2019 bisher nicht in die Nähe des Podiums kamen. Ein fünfter Platz durch den Franzosen in Assen das bisherige Saisonhighlight.

Dafür soll, wie von Teamchef Imre Toth angekündigt, das gleichnamige ungarische Team nach der unschönen Trennung von Héctor Barberá laut der vorläufigen Teilnehmerliste in Imola wieder am Start stehen. Ein Nachfolger für den Spanier wurde jedoch noch nicht benannt.

Das übliche Teilnehmerfeld wird von zwei Wildcard-Piloten ergänzt. Neben dem WM-erfahrenen Massimo Roccoli (34) gibt der 25-Jährige Luca Ottaviani sein Weltmeisterschaftsdebüt. Beide Italiener setzen in unterschiedlichen Teams eine Yamaha R6 ein.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Wann erleben wir das Comeback von Kenan Sofuoglu? © Gold & Goose Wann erleben wir das Comeback von Kenan Sofuoglu?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM

Supersport-WM 2018 Yamaha - Offizielles Team Launch Video

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

Car History

Do. 23.05., 13:40, Motorvision TV


Formel 1 Großer Preis von Monaco 2019

Do. 23.05., 14:50, ORF 1


Live Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 14:55, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 14:55, Sky Sport 1


PS - Formel 1: Monaco - Das Freie Training

Do. 23.05., 14:55, N-TV


High Octane

Do. 23.05., 15:55, Motorvision TV


Tourenwagen: Weltcup

Do. 23.05., 17:30, Eurosport 2


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 23.05., 17:40, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Do. 23.05., 18:30, Sky Sport 2


Motorsport Südsteiermark Classic, Highlights

Do. 23.05., 18:45, ORF Sport+


Zum TV Programm
12