Steckbrief

Alex Lynn

Rennfahrer

Vorname: Alexander
Nachname: Lynn
Spitzname: Alex
Webseite: www.alexlynnracing.com
Twitter: alexlynnracing
Nationalität: Großbritannien
Geburtsdatum: 17.09.1993 in Goodmayes, Großbritannien (26 Jahre, 1 Monat)
Familienstand: Ledig
Wohnort:
Größe: 175 cm
Gewicht: 67 kg
Hobbys: Trials, Rennen fahren, Freunde treffen
Lieblingssportart(en): Motorsport
Lieblingsstrecke: Macau
Lieblingsspeise(n): Hausgemachtes
Lieblingsmusik:

Alex Lynn ist die klassische britische Rennschule durchlaufen – Kartsport, Formel Renault, Formel 3, dann Sprung in die GP3 und in die GP2. Für die Saison 2016 hat ihn der Williams-Rennstall als Nummer 3 verpflichtet.

Lynn begann verhältnismässig spät mit dem Kartsport, als Elfjähriger. Als noch nicht einmal 16-Jähriger rückte er bereits in die Formel Renault hoch, in der Winterserie der britischen Formel Renault liess er aufhorchen. Er wurde am Ende der Saison als bester Neuling ausgezeichnet.

2010/2011 holte er sich in der gleichen Kategorie Winter- und Sommermeisterschaft. Im Winter 2012 sammelte er als Gesamtzweiter der neuseeländischen Toyota Racing Series weiter Erfahrung. Ein Jahr später wiederholte er diese Leistung, inzwischen aber als erfolgreicher Formel-3-Fahrer – Dritter der EM-Wertung, Zweiter im begehrten Masters von Zandvoort, Sieger in Macau.

Für 2014 rückte Lynn in die GP3-Klasse hoch und wurde nach acht Podestplatzierungen und drei Siegen auf Anhieb Meister. Damit ist er in ziemlich edler Gesellschaft: Fast alle GP3-Champions fuhren später Formel 1 – Esteban Gutiérrez (Meister 2010), Valtteri Bottas (2011), Daniil Kvyat (2013), Esteban Ocon (2015).

Seinen ersten Formel-1-Test fuhr Alex Lynn nach seinem GP3-Titelgewinn für Lotus, am 25. Januar 2015 gab ihn Williams als Neuverpflichtung bekannt. Dafür schied Lynn aus dem Förderprogramm von Red Bull aus.

2015 trat Lynn in der GP2-Klasse an und wurde in Diensten von DAMS Gesamtsechster (zwei Laufsiege). Für 2016 bleibt er bei DAMS, während er weiterhin von Williams gefördert wird.

Alex Lynn © LAT Alex Lynn

Lebenslauf

Meisterschaftsgewinne

Newsüberblick

Ergebnisse

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

Kolumnen

Bilder

Jules Cluzel

neuSupersport-WM

San Juan 2019

Davies und Razgatlioglu

neuSuperbike-WM

San Juan 2019, Sonntag

Leclerc und Verstappen

neuFormel 1

Suzuka 2019, Sonntag

 

TV-Programm

Do. 17.10., 15:00, Motorvision TV
Classic
Do. 17.10., 16:00, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Do. 17.10., 16:45, Eurosport 2
Superbike: Weltmeisterschaft
Do. 17.10., 16:50, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Do. 17.10., 17:45, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 17.10., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 17.10., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 17.10., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 17.10., 20:10, ATV 2
GO! Spezial
Do. 17.10., 21:00, ORF Sport+
Formel 1
zum TV-Programm