Steckbrief

Sandro Cortese

Rennfahrer

Vorname: Sandro
Nachname: Cortese
Spitzname: k.A.
Webseite: www.intactgp.de/sandro/sandro-cortese/
Twitter: Sandrissimo11
Nationalität: Deutschland
Geburtsdatum: 06.01.1990 in Ochsenhausen, Deutschland (28 Jahre, 11 Monate und 6 Tage)
Familienstand: Ledig
Wohnort: Berkheim
Größe: 169 cm
Gewicht: 63 kg
Hobbys: Skifahren, Tennis, Relaxen, Zeit mit der Familie verbringen
Lieblingssportart(en): Motorsport
Lieblingsstrecke: Phillip Island, Indianapolis
Lieblingsspeise(n): italienische Küche
Lieblingsmusik: Hip-Hop, R&B

Sandro Cortese ebnete sich über die IDM 125 in den Jahren 2003/2004 den Weg auf die internationale Bühne. 2005 debütierte der Italo-Schwabe mit dem Kiefer-Team in der 125er-WM; seine erste Saison beendete er mit überschaubaren 8 Punkten als 26. Im Caffe Latte-Team fuhr Cortese 2008 seine erste schnelle Rennrunde, 2009 im Ajo-Team folgte in Katar als Dritter das erste Podium. Fortan zählte der heute 28-Jährige zu den etablierten Piloten.

Den endgültigen Durchbruch schaffte Cortese 2012 im Red Bull KTM Ajo Team, als er mit fünf Siegen und 15 Podestplätze Moto3-Weltmeister wurde. Der darauf folgende Aufstieg in die Moto2 erwies sich schwierig. Nach fünf Jahren mit nur drei Podestplätzen war der Deutsche als Bruchpilot verschrien.

In der Supersport-WM 2018 hat sich Cortese bereits in seiner Rookie-Saison mehr als rehabilitiert. Alle zwölf WM-Rennen beendete er in den Top-6, das Rennen in Portimão sogar nach einem Sturz. In Aragón holte der Berkheimer den ersten Sieg in der Supersport-WM, dazu gewann er in Donington Park.

Bis Katar erreichte er vier zweite Plätze und zwei dritte Plätze sowie drei Pole-Position. In einem dramatischen Saisonfinale, das nach einem Wetterchaos auf zwölf Runden gekürzt wurde, setzte sich der Deutsche gegen seinen Rivalen Jules Cluzel aus Frankreich durch und krönte sich zum Supersport-Weltmeister – 18 Jahre nach Jörg Teuchert, der zuvor als einziger Deutscher die 600er-WM gewinnen konnte.

Für die Saison 2019 unterschrieb Cortese bei GRT Yamaha für die Superbike-WM. Sein Teamkollege ist Marco Melandri.

Sandro Cortese © Gold & Goose Sandro Cortese

Lebenslauf

Meisterschaftsgewinne

Newsüberblick

Ergebnisse

video

Formel E

Formula E 2019: Massa gegen Falke

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

Kolumnen

Bilder

Marco Melandri

Superbike-WM

Jerez-Test 2018

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 12.12., 07:55, SPORT1+


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 12.12., 08:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 12.12., 08:35, Motorvision TV


Formel E

Mi. 12.12., 10:00, Eurosport


car port

Mi. 12.12., 10:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Mi. 12.12., 11:30, SPORT1+


High Octane

Mi. 12.12., 11:50, Motorvision TV


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Mi. 12.12., 12:20, Spiegel Geschichte


Carinis Classic Cars

Mi. 12.12., 12:45, Sky Discovery Channel


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 12.12., 13:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
4