Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 23.06.17 08:34:57
SPEEDWEEK Deutschland

Superstock-1000-EM

Marvin Fritz (11./Yamaha): Der Katastrophe entkommen

Von - 19.06.2017 14:53

In seinem ersten Rennen in der Superstock-1000-EM seit seinem schweren Sturz in Assen erreichte Marvin Fritz den elften Platz. Beinahe wäre der Yamaha-Pilot in Misano aber wieder Opfer anderer Piloten geworden.

Das Rennen der Superstock-1000-EM in Misano musste nach einem Motorplatzer an der Yamaha R1 von Roberto Tamburini und zwei daraus resultierenden Stürzen abgebrochen werden. Der anschließende Restart erfolgte über nur noch fünf Runden. Als bester Deutscher kreuzte Marvin Fritz auf der elften Position die Ziellinie. Es war sein erstes Rennen seit dem Sturz in Assen, die Meetings in Imola und Donington setzte der Yamaha-Pilot aus.

«Der Restart hat mir etwas geholfen», gab Fritz im Gespräch mit SPEEDWEEK.com zu. «Zum Glück hatte ich die innere Seite gewählt. Direkt vor mir war der Manfredi gestürzt und hat einen Haufen anderen Jungs mit abgeräumt – also alle, die außen fuhren. Van der Mark meinte zu mir, ich sollte die erste Kurve ganz außen anfahren, damit ich danach in einer guten Position für die zweite Kurve bin. Wenn ich das gemacht hätte, hätte mich der Manfredi auch abgeräumt.»

In der vierten Runde büßte der 24-Jährige zwei Sekunden nach einem Zwischenfall mit BMW-Pilot Federico Sandi ein, der ihn letztendlich seinen 10. Platz kosten sollte. «Sandi wurde immer langsamer, unmittelbar vor mir ging sein Bike plötzlich aus und ich krachte voll hinein. Bei seinem Bike brach der Auspuff ab und flog mir dann an den Helm, da habe ich richtig Glück gehabt», schilderte Fritz die heikle Situation. «Wäre ich dem Sandi nicht hinten reingefahren, hätten mich die anderen nicht eingeholt. Ich denke Neunter, vielleicht sogar Platz 8, wäre möglich gewesen. Aber ich bin froh, dass ich das Rennen beenden konnte.»

Wie bewertest Du selbst dein erstes Rennen nach dem Assen-Sturz? «Ich bin wieder gut drauf, so wie vorher. Von der Fitness bin ich noch nicht wieder auf dem besten Niveau, da fehlt es noch etwas», sagte der Yamaha-Pilot. «Generell fiel mir der Start ins Rennwochenende etwas schwer, letztendlich konnte ich mich aber mit jedem Training etwas steigern. Wir waren hier im März testen, da war ich 1,5 sec schneller als jetzt im Qualifying. Allerdings war es damals bis zu 20 Grad kühler. Mit dem Vorderreifen hatte ich jetzt totale Schwierigkeiten, ständig wollte mir das Vorderrad einklappen. Im Warm-up haben wir noch ein paar Kleinigkeiten geändert, danach war es deutlich besser.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Zwischenfall mit Federico Sandi kostete Marvin Fritz mindestens den zehnten Platz © Gold & Goose Der Zwischenfall mit Federico Sandi kostete Marvin Fritz mindestens den zehnten Platz Marvin Fritz holte das beste Ergebnis der deutschen Piloten in Misano © Gold & Goose Marvin Fritz holte das beste Ergebnis der deutschen Piloten in Misano
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoGP

Das neue SPEEDWEEK.com Kommentar-System

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Kanada

Fr. 23.06., 07:30, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Kanada

Fr. 23.06., 07:30, Sky Sport 1


Mobil 1 the Grid

Fr. 23.06., 07:50, Motors TV


British GT Championship

Fr. 23.06., 08:15, Motors TV


Le Mans 2017, Highlights

Fr. 23.06., 08:30, ORF Sport+


Motorradsport

Fr. 23.06., 08:30, Eurosport


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Fr. 23.06., 08:50, Motorvision TV


Freestyle Motocross

Fr. 23.06., 09:00, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von Kanada

Fr. 23.06., 09:00, Sky Sport HD


Motorradsport

Fr. 23.06., 09:00, Eurosport


Zum TV Programm
21