Superstock-1000-EM

Markus Reiterberger (BMW): «Werden um Titel kämpfen»

Von - 19.03.2018 10:14

Beim Test in Aragón bestätigte Markus Reiterberger seine starke Performance seine siegreichen Gaststarts in Jerez 2017. Der Gewinn der Superstock-1000-EM 2018 ist ein realistisches Vorhaben.

Die Vorbereitung von Markus Reiterberger auf die Superstock-1000-EM verläuft nach Plan. Der schneller Bayer, dreifacher Gewinner der IDM Superbike, verbrachte die letzten zwei Wochen überwiegend in Südeuropa, denn der Saisonauftakt rückt immer näher.

Zuerst holte Reiti bei Alpinestar in Asolo seine neue Rennkombi ab, auch bei Helmausrüster Nolan in Bergamo legte der 24-jährige BMW-Pilot einen Zwischenstopp ein. Anschließend standen in Spanien Testfahrten auf dem Circuito Andalucia (eine Erweiterung der Rennstrecke in Almeria) sowie im MotorLand Aragón auf dem Programm, wo am 15. April auch das erste Saisonrennen stattfinden wird.

Auf beiden Pisten überzeugte Reiti mit seiner S1000RR von alpha Racing-Van Zon BMW mit starken Rundenzeiten. «Auf dem Circuito Andalucia haben wir in 1:53,7 min einen neuen Rundenrekord aufgestellt – die Strecke erinnert mich an Schleiz», schmunzelte Reiti. «Auch den Test in Aragón haben wir erfolgreich abgeschlossen. Ich fuhr viele 1:52er und konnte damit den Rennspeed des Vorjahressiegers unterbieten. Wir sind bereit, um um den Titel der Superstock-1000-EM zu kämpfen!»

Übrigens: Auf der noch jungfräulichen Verkleidung der Reiti-BMW war zur Erinnerung an den überraschend verstorbenen Ralf Waldmann die Nummer 28 angebracht. «Er gab mit zusätzlichen Schub», meinte der Trostberger traurig.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jan Bühn und Markus Reiterberger (v.l.) starten für alpha-Racing van Zon BMW in der Superstock-1000-EM 2018 © Facebook Markus Reiterberger Jan Bühn und Markus Reiterberger (v.l.) starten für alpha-Racing van Zon BMW in der Superstock-1000-EM 2018 Markus Reiterberger holte seine neue Rennkombi persönlich ab © Facebook Markus Reiterberger Markus Reiterberger holte seine neue Rennkombi persönlich ab
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Fr. 21.09., 08:35, Motorvision TV


The Great History of the 24 Hours of Le Mans

Fr. 21.09., 09:00, Motors TV


Motorrad

Fr. 21.09., 09:00, Eurosport


Motorrad

Fr. 21.09., 09:45, Eurosport


Formula E

Fr. 21.09., 10:00, Motors TV


Flat Out

Fr. 21.09., 10:25, Motors TV


Motorrad

Fr. 21.09., 10:45, Eurosport


Motorsport Show

Fr. 21.09., 11:00, Motors TV


FIM MX Behind the Gate

Fr. 21.09., 11:00, Motors TV


Auto Mundial

Fr. 21.09., 11:30, Motors TV


Zum TV Programm
19