Strassensport

Tragödie: William Dunlop stirbt in Irland

Von - 07.07.2018 22:12

Beim Training zum «Skerries 100»-Straßenrennen in Irland erlag der 32-jährige William Dunlop nach einem Sturz seinen Verletzungen. Schon Vater Robert und Onkel Joey kamen bei Straßennen ums Leben.

Der Rennveranstalter des «Skerries 100 Road Race» teilte am Samstagabend mit, dass der populäre William Dunlop, der auch bei der Tourist Trophy und beim North West 200 auf der Insel Man immer wieder für Erfolge sorgte, seinen Sturz nicht überlebt hat.

William Dunlop war im Training für den Event im County Dublin verunglückt.

William Dunlop hat in der Vergangenheit sowohl beim North West 200 als auch beim traditionellen Ulster Grand Prix Siege errungen. Und seit seinem Debüt 2006 hat er bei der Tourist Trophy auf der Insel Man nicht weniger als sechs Podestplätze davon getragen.

Der aus Nordirland stammende Dunlop, dessen Freundin Janine ihr zweites Kind erwartet, ist der Bruder des 18-fachen TT-Siegers Michael Dunlop. Weil bei der Schwangerschaft Komplikationen auftraten, hatte William im Juni auf die Teilnahme an der TT verzichtet.

William Dunlop hat elf Jahre lang an der Tourist Trophy teilgenomen, von 2006 bis 2017. Seine besten Resultate: zwei zweite und vier dritte Plätze in den Klassen 125 ccm, Supersport und bei der Classic-TT.

William Dunlop hat 2009 auch den letzten 250-ccm-Grand Prix der Geschichte bestritten, ehe 2010 die Moto2-Klasse in Kraft trat. Er fuhr damals mit einer Wildcard auf einer Honda des PJ Flynn Bigman Racing Teams auf Platz 18.

Die beiden Dunlop-Brüder haben auch 2008 am North West 200-Road Race teilgenommen, als ihr Vater Robert dort im Training tödlich verunglückte. Ihr Onkel Joey Dunlop, der legendäre TT-Held und ehemalige TT-F1-Weltmeister, der 26 TT-Siege erobert hat, starb am 2. Juli 2000 bei einem Straßenrennen in Tallinn/Estland mit einer 125-ccm-Maschine.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Strassensport

ADAC Junior Cup - Mit KTM startklar für 2019

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula Drift Championship

Di. 11.12., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 11.12., 20:30, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 11.12., 20:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 11.12., 21:00, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 11.12., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 11.12., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 11.12., 22:10, Motorvision TV


car port

Di. 11.12., 23:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Di. 11.12., 23:45, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 12.12., 00:35, SPORT1+


Zum TV Programm
12