Strassensport

Spannend: Neuer Yamaha European-Cup mit R3-Maschinen

Von - 09.01.2019 08:09

Bei acht Events in Europa findet 2019 ein neuer Yamaha European Cup statt. Es wird mit den 321-ccm-Maschinen mit 46 PS gefahren. Für acht Events kostet das Paket € 22.000.-

Der ehemalige Japan Italy Racing-Teambesitzer Luca Montiron (50) organisiert 2019 einen neuen Motorrad-Nachwuchscup – mit der Bezeichnung «Yamaha R3 bLU cRU European Cup». Es gibt dazu eine Zusammenarbeit mit der FIM Europe, es sind maximal acht Renntermine geplant, an jedem dieser Weekends sollen zwei Rennen mit den Yamaha-R3-Maschinen stattfinden. Die 25 schnellsten Teilnehmer treten im Race 1 an, der Rest im zweiten Rennen.

Als Fahrzeuge sind die R3-Yamaha mit 321 ccm und 46 PS vorgesehen. Die erfolgreichsten Fahrer sollen von Yamaha Europe weiter gefördert werden. Es werden zwei getrennte Klassen gewertet: In einer Wertung kämpfen die 13- bis 19-jährigen Talente, daneben wird eine zweite Kategorie durchgeführt, in der es kein Alterslimit gibt.

Zum Racing-Format gehören nur One-Day-Events, jeder Fahrer wird an diesem Sonntag 120 Minuten auf der Strecke sein. «So können die Teilnehmer am Samstag anreisen und am Montag wieder in die Schule gehen», überlegt JiR-Chef Montiron.

Die Teilnahmegebühr für die ganze Saison beträgt Euro 22.000.- Für ein einzelnes Rennen werden € 2500.- verlangt. Für diese Beträge gibt es ein All-inclusive-Paket: Motorrad, Reifen, Treibstoff, Betreuung. Die zwei Gruppen müssen sich die vorhandenen R3-Maschinen teilen.

Momentan trudeln erste Anmeldungen von den nationalen europäischen Motorradverbänden ein. Neuigkeiten, Details und Anmeldeformulare und Termine (Rennen von Spanien über Italien, Frankreich, Schweden bis Ungarn und England sind geplant) werden demnächst veröffentlicht.

Weitere Infos unter E-Mail: info@jircup.com

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Luca Montiron © JiR Luca Montiron Die R3-Yamaha mit 46 PS © Yamaha Die R3-Yamaha mit 46 PS
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Strassensport

ADAC Junior Cup - Mit KTM startklar für 2019

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Di. 22.01., 23:45, Hamburg 1


Autofocus

Mi. 23.01., 01:00, ORF 2


SPORT1 News

Mi. 23.01., 02:10, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mi. 23.01., 02:50, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 04:50, SPORT1+


High Octane

Mi. 23.01., 05:05, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 23.01., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 23.01., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 23.01., 06:00, Sat.1


SPORT1 News

Mi. 23.01., 06:25, SPORT1+


Zum TV Programm
20