Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 23.10.17 07:45:24
SPEEDWEEK Deutschland

Supersport-WM 300

Kawasaki Puccetti: Das Nachwuchs-Team wird zugesperrt

Von - 11.10.2017 18:56

Eigentümer Manuel Puccetti wird sein Kawasaki-Team für die Saison 2018 umkrempeln und das Engagement in der Superbike-WM ausbauen. «Sechs Fahrer wie dieses Jahr sind zu viele», sagt der Italiener.

Puccetti gehört zu den aufstrebenden Teams im SBK-Fahrerlager. Seit 2015 stellt die Truppe um Manuel Puccetti das Kawasaki-Werksteam in der Supersport-WM, für 2017 wurde gemeinsam mit Randy Krummenacher der Einstieg in die Superbike-WM gewagt. Außerdem ist das Team in der neuen Supersport-300-WM und der Superstock-1000-EM dabei.

2018 wird Puccetti zwei Superbikes an den Start bringen, Eigengewächs Toprak Razgatlioglu, derzeit Dritter der Superstock-1000-EM, ist gesetzt. Die Position des Nummer-1-Fahrers soll Ex-Weltmeister Sylvain Guintoli einnehmen, einen Vertrag hat der Franzose aber noch nicht. Er wird sich erst nach seinen Einsätzen in Jerez und Doha als Ersatz für den verletzten Krummi entscheiden. Kommt er nicht, könnte Yonny Hernandez oder Javier Forés zum Zug kommen.

Entgegen früheren Ankündigungen wird Puccetti sein Supersport-Team nicht auf Kenan Sofuoglu als einzigen Fahrer reduzieren. Den Platz des entlassenen Kyle Ryde, die letzten beiden Rennen wird Anthony West statt des Briten fahren, nimmt 2018 der Japaner Hikari Okubo ein, wie in dessen jetzigem Team CIA Landlords Insurance Honda zu erfahren ist.

In der Supersport-300-WM, in der dieses Jahr der 20-jährige Türke Harun Cabuk (Gesamt-20.) fährt, wird sich Puccetti nicht mehr engagieren. Gleiches gilt für die Superstock-1000-EM.

«Ich habe dieses Jahr einige Fehler gemacht», meinte Teamchef Puccetti gegenüber SPEEDWEEK.com. «Dem Ratschlag von Jonathan Rea folgend, habe ich Kyle Ryde unter Vertrag genommen. Dem Ratschlag von Kenan folgend, habe ich einen 300er-Fahrer genommen. Dem Ratschlag der italienischen Föderation folgend, habe ich mit Canducci einen dritten Supersport-600-Fahrer genommen. Aber sechs Fahrer sind zu viel. Wenn du als Team in allen Klassen dabei bist, ist das sehr schwierig. Nächstes Jahr konzentriere ich mich auf die beiden Hauptklassen. Wir lieben die Supersport-WM und werden deshalb mit zwei Fahrern weitermachen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Kawasaki Puccetti ist 2017 sechs Fahrer stark © Gold & Goose Kawasaki Puccetti ist 2017 sechs Fahrer stark Harun Cabuk muss sich für 2018 ein neues Team suchen © Gold & Goose Harun Cabuk muss sich für 2018 ein neues Team suchen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Supersport-WM 300

Supersport-WM 300 Assen 2017 - Interviews und Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

FIA World Endurance Championship

Mo. 23.10., 07:00, Motors TV


Formel 1: Großer Preis der USA

Mo. 23.10., 07:15, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis der USA

Mo. 23.10., 07:15, Sky Sport 1


Porsche Carrera Cup

Mo. 23.10., 08:05, ORF Sport+


Superbike

Mo. 23.10., 08:30, Eurosport


High Octane

Mo. 23.10., 08:30, Motorvision TV


Superbike

Mo. 23.10., 09:00, Eurosport


V de V Endurance Series

Mo. 23.10., 10:20, Motors TV


V de V Endurance Series

Mo. 23.10., 10:45, Motors TV


Lotus Cup Europe

Mo. 23.10., 11:10, Motors TV


Zum TV Programm
17