Supersport-WM 300

Brünn: Rote Flagge, Hendra siegt für Yamaha

Von - 10.06.2018 14:47

Der Indonesier Galang Hendra Prata triumpierte im Rennen der Supersport-WM 300 in Brünn überlegen. Das Rennen musste drei Runden vor Schluss mit der roten Flagge abgebrochen werden.

Aus Startreihe 1 starteten Galang Hendra Pratama (Yamaha), Scott Deroue (Kawasaki) und WM-Leaderin Ana Carrasco (Kawasaki) in das Rennen der Supersport-WM 300 in Brünn. In Reihe 2 folgten Walid Khan (Kawasaki), Manuel Gonzales (Yamaha) und Dorren Loureiro (Kawasaki). In der Gesamtwertung führte Carrasco vor dem Rennen in Brünn mit 22 Punkten Vorsprung auf den Deutschen Luca Grünwald aus dem Freudenberg-Team, der nur von Platz 11 losfuhr. Mika Perez konnte wegen einer Gehirnerschütterung nicht am fünften Saisonrennen Rennen teilnehmen.

Start: Pole-Setter Hendra zeigt einen großartigen Start, doch Ana Carrasco schnappt sich schon in Kurve 1 die Führung.

Runde 1: Carrassco, die in den letzten beiden Rennen siegreich war, führt. Doch Hendra geht wieder an der Spanierin vorbei. Tom Edwards stürzt in Kurve 7.

Runde 2: Carrasco hat bereits 1,3 sec Rückstand auf Hendra. Auf Platz 3 liegt Scott Deroue vor Walid Khan, Glenn van Straalen und Maria Herrera.

Runde 4: Hendra hat seinen Vorsprung auf 3,1 sec ausgebaut. Yamaha-Pilotin Maria Herrera ist nun Dritte vor Deroue. Carrasco hält sich an der Spitze der riesigen Verfolgergruppe. Grünwald ist nun Siebter. Max Kappler liegt auf dem 18. Rang.

Runde 5: Herrera jagt Carrasco. Herrera und Carrasco traten bereits in der Moto3-WM gegeneinander an. Hendra hat bereits 4,1 sec Vorsprung. In der letzten Kurve stürzt Imanuel Putra Pratna.

Runde 6: Herrera und Carrasco fallen auf die Plätze 9 und 11 zurück. Grünwald liegt zwischen ihnen auf Platz 10.

Runde 7: Hendra fährt 4,5 sec vor Khan. Dahinter folgen van Straalen, Sanchez, Herrera und Meuffels. Carrasco ist Zehnte hinter Grünwald. Max Kappler stürzt.

Drei Runden vor Schluss wurde das Rennen mit der roten Flagge abgebrochen, da ein gestürzter Fahrer im Kiesbett medizinisch betreut werden musste. Somit siegte Yamaha-Pilot Galang Hendra Pratama mit 4,7 sec Vorsprung auf Walid Khan (Kawasaki). Dahinter folgte Borja Sanchez (Kawasaki) vor Koen Meuffels (KTM), Glenn van Straalen (KTM), Nick Kalinin (Kawasaki) und Scott Deroue (Kawasaki). Maria Herrera (Yamaha), Luca Grünwald (Kawasaki) und Ana Carrasco (Kawasaki) belegten nur die Plätze 9, 10 und 11. Jan-Ole Jähnig landete auf der 13. Position.

Neuer WM-Stand: 1. Ana Carrasco 78, 2. Borja Sanchez 58, 3. Luca Grünwald 57

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

Micky und die flinken Flitzer

Mi. 24.10., 06:50, Disney Junior


Nordschleife

Mi. 24.10., 07:15, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 24.10., 08:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 24.10., 09:50, SPORT1+


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 24.10., 10:00, Eurosport 2


car port

Mi. 24.10., 10:15, Hamburg 1


Die Nordreportage: Nostalgie auf vier Rädern

Mi. 24.10., 11:30, NDR Fernsehen


High Octane

Mi. 24.10., 11:45, Motorvision TV


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 24.10., 12:25, ORF Sport+


SPORT1 News

Mi. 24.10., 13:25, SPORT1+


Zum TV Programm
16