Supersport-WM 300

Misano: Luca Grünwald (5.) nähert sich der WM-Führung

Von - 08.07.2018 14:56

Den Sieg im Rennen der Supersport-WM 300 in Misano räumte der Italiener Manuel Bastianelli (Kawasaki) ab, doch als Fünfter verkürzte Luca Grünwald zu WM-Leaderin Ana Carrasco, die nur Zehnter wurde.

Das Rennen der Supersport-WM 300 in Misano verlief gewohnt turbulent. Über die 13 Rennrunden lagen wenigstens ein Dutzend Piloten zeitweise in Führung. Auch die KTM Freudenberg-Piloten Luca Grünwald und Jan-Ole Jähnig schnupperten Führungsluft.

Mit 10 Piloten innerhalb einer Sekunde ging es in die letzte Runde, durch die Windschattenduelle änderten sich die Positionen fortwährend. Am Ende gewann Lokalmatador Manuel Bastianelli vor seinem Kawasaki-Markenkollegen Mika Perez und Borja Gonzales auf Yamaha.

Als Fünfter verkürzte Luca Grünwald seinen Rückstand auf WM-Leader Ana Carrasco (10.) und verbesserte sich auf den zweiten WM-Rang.

Jähnig wurde hinter Pole-Setter Galang Hendra (Yamaha) guter Achter. Max Kappler, der am Samstag einen fürchterlichen Highsider wegstecken musste, kreuzte als 22. die Ziellinie.

So lief das Rennen

Start: Hendra mit brilliantem Start, dann Loureiro, Gonzales und Deroue. Grünbwald auf 13, Jähnig 16. WM-Leaderin Carrasco nur 17.

Runde 1: Hendra nur noch Fünfter, vorne Gonzales. Grünwald vor auf Platz 10., Jähnig 15. Kappler 32. Sturz Sabatucci

Runde 2: Deroue bereits der dritte Raceleader, Herrera stark auf Platz 4, Hendra nur noch Siebter. Sturz Sanchez. Neuer Rundenrekord van Straalen in 1:51,879 auf Platz 14.

Runde 3: Grünwald vor auf Platz 7, Jähnig Zehnter. Carrasco (16.) kommt nicht vorwärts.

Runde 4: Herrera führt erstmals ein SSP300-Rennen an. Sturz Tom Edwards. Jähnig (6.) jetzt vor Grünwald (7.). Hendra auf Platz 10.

Runde 5: Mit Brianti führt ein KTM-Pilot, dann die Yamahas von Valle, Gonzales und Herrera. Carrasco mit schnellster Rennrunde in 1:51,309 min vor auf Platz 10.

Runde 6: Die Top-5 setzten sich um 0,7 sec von Jähnig, Grünwald, Bastianelli und Carrasco ab. Kappler auf 26.

Runde 7: Valle kurz vorne, dann Deroue.

Runde 8: Grünwald (5.) hat die Lücke zur Spitzengruppe aufgeschlossen. Sturz Rusmiputro.

Runde 9: Technisches Problem bei Deroue – der Niederländer fällt zurück. Grünwald jetzt Dritter vor Herrera und Jähnig. Carrasco auf Platz 8.

Runde 10: Sturz Valle und Rovelli

Runde 11: Jähnig kurzzeitig in Führung, Grünwald weiter Dritter.

Runde 12: Herrera taucht wieder auf Platz 2 auf. Sturz von Gaststarter Brianti. Jähnig geht als Führender in die letzte Runde – 10 Piloten innerhalb einer Sekunde!

Runde 13: Bastianelli führt bis zum letzten Sektor, dann wird’s wild. Grünwald kurz in Führung, verliert aber an Schwung und wird auf Platz 5 durchgereicht, Jähnig wird Achter. Bastianelli hat den Durchblick und gewinnt vor Perez und Gonzales. Herrera beste Lady auf Platz 6, Carrasco Zehnte.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Di. 11.12., 18:25, Spiegel Geschichte


Formel E

Di. 11.12., 18:45, Eurosport


Servus Sport aktuell

Di. 11.12., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Di. 11.12., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 11.12., 20:30, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Di. 11.12., 20:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 11.12., 21:00, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 11.12., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 11.12., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 11.12., 22:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
14