Supersport-WM 300

Ana Carrasco: Sogar der König nahm sich für sie Zeit

Von - 13.12.2018 07:15

Als erste Frau, die eine Solo-Klasse einer Straßenweltmeisterschaft gewann, sorgte Ana Carrasco für viele Schlagzeilen wie sonst nur Stars wie Rossi oder Hamilton. Sie speist seitdem mit Königen und Bundespräsidenten.

Zwei Monate nach Gewinn der Supersport-WM 300 ist Ana Carrasco noch immer eine gefragte Person. Interviews, Auszeichnungen und PR-Events bestimmten seitdem den Alltag der flotten Spanierin. Dass Carrasco als erste Frau eine Straßen-WM zu gewinnen, bemerkten sogar Medien außerhalb der Rennsport-Szene, was sonst nur bei Motorsport-Stars wie Valentino Rossi und Marc Marquez aus der MotoGP oder einem Lewis Hamilton aus der Formel-1 gelingt.

So fand Carrascos historische Leistung im berühmten Rolling Stone Magazin Erwähnung; die spanische Klatschzeitschrift Hola bemerkte es auch. Sogar im fernen Israel, wo man mit Motorsport eher wenig zu tun hat, wurde der erste WM-Titel einer Frau in den Tageszeitungen thematisiert.

Das Highlight für Carrasco war aber sicher ein Treffen mit dem spanischen König Felipe, der seiner Landsfrau zuvor bereits per Twitter gratulierte. Im Rahmen des Besuchs von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nahm sie im königlichen Palast mit den beiden Staatsmännern ein Mittagessen ein.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ana Carrasco war nicht ganz auf Augenhöhe mit dem spanischen König © Twitter/Ana Carrasco Ana Carrasco war nicht ganz auf Augenhöhe mit dem spanischen König Das Rolling Stone Magazin würdigte den WM-Titel von Ana Carrasco © Rolling Stone Das Rolling Stone Magazin würdigte den WM-Titel von Ana Carrasco Neben Promi-Meldungen brachte 'Halo' auch eine Ana Carrasco auf die Titelseite © Hola Neben Promi-Meldungen brachte 'Halo' auch eine Ana Carrasco auf die Titelseite In israelischen Zeitungen stand Ana Carrasco neben den wichtigsten Sportlern © Privat In israelischen Zeitungen stand Ana Carrasco neben den wichtigsten Sportlern
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport

So. 16.06., 09:00, Eurosport


Motorsport

So. 16.06., 09:10, Eurosport


Motorsport

So. 16.06., 10:00, Eurosport


Motorsport

So. 16.06., 10:10, Eurosport


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 10:20, ServusTV Österreich


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 10:20, ServusTV


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 11:00, ServusTV Österreich


MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien

So. 16.06., 11:00, ServusTV


Top Gear: The Races

So. 16.06., 11:10, N-TV


Formel 1

So. 16.06., 11:15, ORF Sport+


Zum TV Programm
31